Herald II AM-101 - Geschichte

Herald II AM-101 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Herold II

(AM-101: Dp. 890, 1. m2", T. 32', Dr. 10', S. 18 K., Epl.
105; A. 1 3", 2 40mm., 6 20mm., 2 dct., 5 dcp.; cl. Auk)

Der zweite Herald (AM-101), ein dieselbetriebener Minensucher mit Stahlhülle, wurde am 4. Juli 1942 von General Engineering & Dry Dock Co., Alameda, Kalifornien, in Dienst gestellt und am 23. März 1943 von Comdr. D. B. Poupeney im Kommando.

Nach ihrem Shakedown-Training vor der kalifornischen Küste machte sich Herald am 16. Mai 1943 auf den Weg nach Dutch Harbor, Alaska, wo sie an Patrouillen teilnahm und am 15. August bei der unangefochtenen Landung auf der Insel Kiska anwesend war. Das Schiff nahm seinen Patrouillen- und Begleitdienst wieder auf; aber nach schweren Schäden in einem Sturm 6. November 1943 zurück nach Seattle 10. Dezember für Reparaturen.

Das Minensuchboot kehrte am 12. Februar 1944 zum Dienst zurück und segelte am 22. nach Pearl Harbor. Nach zwei Konvoi-Reisen zu den Marshalls machte sie sich am 30. Mai auf den Weg, um sich der Flotte bei Entwetok für eine der wichtigsten amphibischen Operationen des Krieges, die Invasion der Marianen, anzuschließen. Herald kam am D-Day, dem 15. Juni, vor Saipan an und verrichtete Minenräum- und Eskortenaufgaben. Während die US-Flotte in der Schlacht um die Philippinische See vom 19. bis 21. Juni einen großen Sieg errang, schützte das Minensuchboot die Transport- und Tankstellen vor Saipan. Sie segelte
nach Tarawa am 17. Juli, um eine Gruppe von LSTs zurück nach Pearl Harbor zu begleiten, wo sie am 26. Juli ankam.

In den folgenden Monaten führte Herald wichtige Konvoi-Arbeiten in den Marshalls und Marianen durch, einschließlich Patrouillen- und Minenräumarbeiten. Anfang 1945 diente sie als Begleitschiff für U-Boote, die von Kriegspatrouillen nach Ulithi zurückkehrten. Herald segelte am 11. Mai 1945 von Pearl Harbor in die Vereinigten Staaten und erreichte 7 Tage später San Francisco.

Bei Kriegsende in San Francisco segelte das Minensuchboot am 1. September 1945, um an den riesigen Kehroperationen teilzunehmen, die für eine schnelle und sichere Besetzung der ehemaligen japanischen Inseln erforderlich waren. Ankunft in Sasebo, Japan, 26. Oktober, Herald operierte im Südchinesischen Meer bis zum Abflug am 15. Januar 1946 in die Vereinigten Staaten. Ankunft in San Diego am 17. Februar nach Zwischenstopps in Eniwetok und Pearl Harbor, sie wurde am 31. Mai 1946 außer Dienst gestellt und in Reserve gestellt.

Herald wurde am 5. März 1952 in San Diego wieder in Dienst gestellt und verbrachte den Rest des Jahres mit Shakedown-Training und Minenräumübungen an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Das Schiff operierte von Charleston aus und unternahm im Frühjahr 1953 und im Sommer 1954 zwei Kreuzfahrten ins Mittelmeer und stärkte die 6. Flotte in dieser unruhigen Region. Herald nahm weiterhin an Flottenmanövern und -trainings vor der Ostküste und in der Karibik teil, bis sie am 10. Februar 1955 in Jacksonville, Florida, ankam. Sie wurde am 15. April 1955 in Green Cove Springs außer Dienst gestellt und trat in die Atlantic Reserve Fleet ein. Umklassifiziert MSF-101, 7. Februar 1955, liegt sie jetzt in Orange, Texas.

Herald erhielt zwei Kampfsterne für den Dienst im Zweiten Weltkrieg.


Thema: Eine britische und US-amerikanische Liste erbeuteter deutscher Flugzeuge. | Foren

Eine kurze Einführung
Nummern des Luftministeriums (oder AM) wurden den Luftwaffenflugzeugen an ihrem Kapitulationsort in Deutschland oder Dänemark zugeteilt. Auf einem Flugplatz mit buchstäblich Hunderten von deutschen Flugzeugen sorgte diese Bezeichnung dafür, dass stillgelegte Flugzeuge nicht zerstört wurden.

Zuweisungen am Übergabeort (AM 1 bis einschließlich AM 123)
am.no/type/w.nr/code & unit/schicksal

AM 1 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622983 - codiert 4R+RB von NJG2 - verschrottet?

AM 2 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.620560 - kodiert 4R+CB von NJG2 - abgeschossen April 1946

AM 3 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622838 - codiert 3C+AN von II./NJG4 - verschrottet?

AM 4 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.322127 - codiert BU+PP - unbekannte Einheit - Schicksal nicht aufgezeichnet

AM 5 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.321523 - unbekannte Einheit - verschrottet in der Miles Aircraft Fabrik 1948

AM 6 - Junkers Ju290A-1 - W.Nr.110186 - kodiert A3+OB der III./KG200 - abgesetzt August 1947

AM 7 - Dornier Do217M-9 - W.Nr.0040 - Werkscode KF+JN - Prototyp - nicht nach Großbritannien geflogen, Schicksal unbekannt

AM 8 - Junkers Ju352A-0 - W.Nr.100010 - codiert KT+VJ unbekannter Einheit - auch codiert VP550, verschrottet Dezember 1946

AM 9 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.621965 - codiert 4R+DR von III./NJG2 - verschrottet März 1950

AM 10 - Focke-Wulf Fw190A-6/R6 - W.Nr.550214 - codiert PN+LU von III./NJG11 - im November 1946 nach Südafrika verschifft, auf einer statischen Ausstellung im South African Museum of Military History, Saxonwold

AM 11 - Focke-Wulf Ta152H-1 - W.Nr.150004 - codiert 6+ von JG301? - AM11 zugewiesen, aber nicht nach Großbritannien versandt, ersetzt durch AM 11 unten

unten: Obwohl in der Bildunterschrift angegeben ist, dass es W.nr.150168 ist, glaube ich, dass es sich um W.nr.150004 handelt. Auf den AM11 Ta152 Fotos, die in Farnborough aufgenommen wurden, ist keine AM-Nummer zu sehen - aber AM11 ist deutlich auf dem Rumpf des Flugzeugs unten zu sehen: (via LEMB)

AM 11 - Focke-Wulf Ta152H-1 - W.Nr.150168 - codiert 9+ von Stab/JG301 - verschrottet Dezember 1946

AM 12 - Siebel Si204D-3 - W.Nr.351547 - kein Code eingetragen - abgeschrieben August 1947

AM 13 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.251922 - kein Code eingetragen - abgehoben November 1947

AM 14 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.620788 - codiert C9+AA von NJG5 - irreparabel beschädigt Juli 1945

AM 15 - Messerschmitt Bf110G-4/R8 - W.Nr.180560 - kodiert 3C+BA der NJG4 - abgeschlagen Mai 1946

AM 16 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622311 - codiert 3C+DA von NJG4 - Schicksal unbekannt

AM 17 - Arado Ar232B-0 - W.Nr.305002 - codiert A3+RB von III./KG200 - verschrottet November 1945

AM 18 - Junkers Ju352A-1 - W.Nr.100015 - codiert G6+WX von V./TG4 - verschrottet Dezember 1946

AM 19 - Junkers Ju252A - W.Nr.unbekannt - codiert G6+YX von V./TG4 - verschrottet Deutschland

AM 20 - Heinkel He219A-3 - W.Nr.290126 - kodiert D5+BL von I./NJG3 - abgeschossen August 1947

AM 21 - Heinkel He219A-2 - W.Nr.310109 - kein Code eingetragen - unbekannte Einheit - verschrottet Januar 1948

AM 22 - Heinkel He219A-5/R2 - W.Nr.3101089 - codiert D5+CL von I./NJG3 - verschrottet Dezember 1945

AM 23 - Heinkel He219A - W.Nr.310200 - codiert D5+DL und I./NJG3 - abgestürzt in Grove, Dänemark, Juli 1945

AM 24 - Arado Ar234B-2 - W.Nr.140466 - codiert 8H+HH von AufklGr.33 - abgestürzt in Farnborough und verschrottet November 1945


unten: Zwei Bilder von Ar234B-1, codiert AM26. Laut P. H. Butler in Air Min dies war eine Ar 234B-1, codiert 8H+DH von Aufkl.Gr.33, in Grove gefangen und in Formation mit AM25 am 25.6.45 nach Farnborough geflogen. Weitergeflogen zu Nr. 6 M.U. Brize Norton am 07.03.45 und zurück nach Farnborough am 10.07.1945 als VK877. Laut Kenneth S. West war dies eine Ar 234B-2b. (über LEMB/Jan Vd Heuvel)

AM 25 - Arado Ar234B - W.Nr.140608 - codiert T9+GL vom 3./Versuchsverband.d.OKL - auch codiert VK880, abgeschrieben Oktober 1948

AM 26 - Arado Ar234B-1 - W.Nr.140476 - codiert 8H+DH von AufklGr.33 - verschrottet

AM 27 - Focke-Wulf Fw189A-3 - W.Nr.0173 - codiert 3X+AA unbekannter Einheit - verschrottet 1947

AM 28 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.221558 - codiert BJ+90 der unbekannten Einheit - abgehoben August 1947

AM 29 - Focke-Wulf Fw190F-8/U1 - w.Nr.584219 - "Black 38" unbekannter Einheit - Static Display RAF Museum, Henson

AM 30 - Messerschmitt Bf110G-4/R3 - W.Nr.730037 - codiert D5+DK von I./NJG3 - verschrottet Dezember 1946

AM 31 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.623193 - codiert C9+HB von NJG5 - verschrottet November 1946

AM 32 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622960 - codierte +VH der unbekannten Einheit - abgestürzt bei der Landung im Oktober 1945

AM 33 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622186 - kein Code eingetragen - abgeschrieben August 1947

AM 34 - Messerschmitt Bf110G-4/R6 - W.Nr.730301 - codiert D5+RL von I./NJG3 - statisches Display RAF Museum in Hendon

AM 35 - Junkers Ju188D-2 - W.Nr.150245 - kein Code eingetragen - in die USA verschifft und zu FE-1597/T2-1597. Vermutlich verschrottet 1946.

AM 36 - Focke-Wulf Fw190F-8/U1 - W.Nr.580058 - codiert "55" von unbekannter Einheit - nicht nach UK geliefert


unten: Fw190F-8/U1 codiert "Black 38" einer unbekannten Einheit. Dieses Flugzeug ist heute im RAF Museum in Hendon ausgestellt. (alle über LEMB/Jan Vd Heuvel)

AM 37 - Focke-Wulf Fw190S-1 - W.Nr.582044 - codierte "54" unbekannter Einheit - abgestürzt im November 1945

AM 38 - Messerschmitt Bf110G-4/R8 - W.Nr.180551 - codiert D5+DM von II./NJG3 - nicht nach UK versandt

AM 39 - Messerschmitt Me410A-1/U2 - W.Nr.420439 - kein Code eingetragen - nicht nach Großbritannien versendet

AM 40 - Focke-Wulf Fw190F-8/U1 - W.Nr.580392 - codiert "51" von unbekannter Einheit - nicht nach Großbritannien versandt

AM 41 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622054 - codiert 7J+OV von NJG102 - nicht nach Großbritannien geliefert, ersetzt durch AM41 unten

AM 41 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622461 - kodiert 7J+CV von NJG102 - abgehoben August 1947

AM 42 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.251147 - codiert 7J+XL von NJG102 - verschrottet

AM 43 - Heinkel He219A-2 - W.Nr.unbekannt - kein Code eingetragen - verschrottet?

AM 44 - Heinkel He219A-2 - W.Nr.310106 - kein Code eingetragen - abgeschrieben August 1947

AM 45 - Junkers Ju188A-2 - W.Nr.180485 - kein Code eingetragen - abgeschrieben August 1947

AM 46 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.unknown - kein Code eingetragen - verschrottet Dezember 1948

AM 47 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.620968 - kein Code eingetragen - abgeschrieben August 1947

AM 48 - Junkers Ju88G-6 - W.Nr.622811 - codiert 3C+MN von II./NJG4 - abgeschossen August 1947

AM 49 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.251104 - codiert D5+OM von II./NJG3 - abgeschlagen August 1947

AM 50 - Messerschmitt Me262B-1a/U1 - W.Nr.110305 - codiert "Rot 8" von IV./NJG11 - Static Display South African Museum of Military History, Saxonwold

AM 51 - Messerschmitt Me262A-2a - W.Nr.112372 - codiert "Yellow 7" von I./JG7 - Static Display Aerospace Museum in Cosford

AM 52 - Messerschmitt Me262A-2a - W.Nr.500210 - codiert "Yellow 17" of I./JG7 - nach Kanada verschifft und verschrottet 1947

AM 53 - Bucker Bu180 - W.Nr.unbekannt - unbekannt - möglicher Fehler, könnte Me262B W.Nr.111980 gewesen sein

AM 54 - Arado Ar234B - W.Nr.140113 - codiert F1+AA von KG76 - abgeschrieben Oktober 1948

AM 55 - Siebel Si204D-1 - W.Nr.321288 - kein Code eingetragen - abgeschrieben Oktober 1948

AM 56A - Siebel Si204D - W.Nr.251190 - kein Code eingetragen - mögliche Vervielfältigung von AM 56 oben

AM 57 - Junkers Ju290A-2 - W.Nr.110157 - codiert 9V+BK von 2./***r.5 - verschrottet 1950

AM 58 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120221 - unbekannter Code von JG1 - zugewiesene Seriennummer VH526 verwendet für Ersatzteile und verschrottet Dezember 1946

AM 59 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120076 - Code "Yellow 4" von JG1 - zugewiesene Serail VH523, nach Kanada verschifft und in der Canadian National Aeronautical Collection, Ottawa . ausgestellt

AM 60 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120074 - kodiert "White 11" von JG1 - abgeschossen August 1947

AM 61 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120072 - kein Code von JG1 aufgezeichnet - abgestürzt im November 1945

AM 62 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120086 - kein Code von JG1 eingetragen - gespeichert Kanada

AM 63 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120095 - kein Code von JG1 aufgezeichnet - Angeklagter August 1947

AM 64 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120097 - kein Code von JG1 eingetragen - zugeordnet VN153, verschrottet Dezember 1946

AM 65 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120227 - kein Code von JG1 aufgezeichnet - zugewiesen VN679, auf statischer Anzeige im RAF Museum Hendon

AM 66 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120091 - kein Code von JG1 eingetragen - Schicksal unbekannt

AM 67 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.120098 - kein Code von JG1 eingetragen - zugeordnet VH513, verschrottet 1946


Seriennummer VH513 wurde der He162A-2 zugewiesen und sie wurde mehrmals von Farnborough getestet (über LEMB)

AM 68 - Heinkel He162A-2 - W.Nr.unknown - kein Code von JG1 aufgezeichnet - Static Display Imperial War Museum, London

AM 69 - Blohm und Voss Bv138 - W.Nr.unknown - unbekannter Code der unbekannten Einheit - möglich AM S-1, AM S-2 oder AM S-3 - Schicksal nicht bekannt

AM 70 - Blohm und Voss Bv138C-1 - W.Nr.0310081 - unbekannter Code von FA 125 - zugeordnete Seriennummer VN881, verschrottet Oktober 1948

AM S-2 - Blohm und Voss Bv138B-1 - W.Nr.unknown - codiert "B" unbekannter Einheit - zugeordnete Seriennummer VK895, abgeschrieben Januar 1948

AM 71 - Blohm und Voss Bv138 - W.Nr.unknown - unbekannter Code der unbekannten Einheit - möglich AM S-1, AM S-2 oder AM S-3 - Schicksal nicht bekannt

AM 72 - Messerschmitt Me410A-1/U2 - W.Nr.420430 - Code & Ampere Einheit nicht aufgezeichnet - Static Display Aerospace Museum in Cosford

AM 73 - Messerschmitt Me410A-1 - W.Nr.130360 - Code und Einheit nicht verzeichnet - Anklage August 1947 gestrichen

AM 74 - Messerschmitt Me410B-6 - W.Nr.410208 - Code und Einheit nicht erfasst - verschrottet Dezember 1946


AM 74 im RAE Farnborough (alles über LEMB)

AM 75 - Junkers Ju88H-1/Focke-Wulf Fw190A-8/R6 Mistel S 3B - Ju88 W.Nr.unknown, Fw190 W.Nr.733682 - IV./KG200 - Ju88 verschrottet 1945, Fw190 auf Static Display bei Imperial War Museum, London

AM 76 - Junkers Ju88H-1/Focke-Wulf Fw190A-8 Mistel S 3B - Beide W.Nr. unbekannt - IV./KG200 - weder nach UK geliefert

AM 77 - Junkers Ju88/Focke-Wulf Fw190A Mistel S 3A - Ju88 W.Nr.2492, Fw190 W.Nr.733759 - IV./KG200 - beide verschrottet

AM 78 - Zuweisung nicht verfolgt

AM 79 - Messerschmitt Me262A - W.Nr.unknown - Code & Amp Unit unbekannt - nicht nach Großbritannien geflogen

AM 80 - Messerschmitt Me262A-1 - W.Nr.111690 - codiert "White 5" von I./JG7 - nach Kanada verschifft und um 1949 verschrottet

AM 81 - Messerschmitt Me262A-2a - W.Nr.500200 - codiert 9K+XK "Black X" von II./KG51 - im Lager Mitchell Annex, Australien

AM 82 - Junkers Ju86P - W.Nr.5132 - codiert T5+PM von Aufkl.Gr.100 - abgeschrieben August 1945

AM 83 - Junkers Ju388L-1/V6 - W.Nr.5000006 - codiert PE+IF und "6" von unbekannter Einheit - verschrottet 1948

AM 84 - Messerschmitt Bf108B - W.Nr.1547 - codierte GJ+AU der unbekannten Einheit - Schicksal unbekannt

AM 85 - Messerschmitt Bf110G-5/R1 - W.Nr.420031 - kein Code eingetragen - abgeschrieben August 1947

AM 86 - Messerschmitt Bf110G - W.Nr.unbekannt - keine Angaben hinterlegt - möglich nicht nach UK geliefert

AM 87 - Messerschmitt Bf108D-1 - W.Nr.3059 - kodierte VE+LI der unbekannten Einheit - exportiert in die USA um 1968

AM 88 - Messerschmitt Bf110 - W.Nr.unbekannt - Code nicht bekannt - evtl. nicht nach UK versendet

AM 89 - Messerschmitt Bf108B-1 - W.Nr.unbekannt - Code und Einheit nicht bekannt - Schicksal unbekannt

AM 90 - Arado Ar196A - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - nicht nach Großbritannien geliefert

AM 91 - Arado Ar196A-5 - W.Nr.127 - Code und Einheit unbekannt - Seriennummer VM748 zugewiesen und November 1947 verschrottet

AM 92 - Arado Ar196A-5 - W.Nr.514 - Code und Einheit unbekannt - Seriennummer VM761 zugewiesen und verschrottet November 1947

AM 93 - Arado Ar199 - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - nicht nach Großbritannien geliefert

AM 94 - Focke-Wulf Fw200C-4/U1 - W.Nr.176 - Himmlers persönliches Flugzeug codiert GC+AE und "5" - verschrottet Dezember 1946

AM 95 - Focke-Wulf Fw200C - W.Nr.unbekannt - Code unbestätigt - möglich Fw200C-4/U1, ​​W.Nr.0240 codiert TK+CV und "1" das war Hitlers persönlicher Transport - nicht nach Großbritannien geflogen

AM 96 - Focke-Wulf Fw200C - W.Nr.0111 - codiert D-ASVX Thüringen "1" von DLH - verschrottet 1948

AM 97 - Focke-Wulf Fw200C - W.Nr.0181 - codiert GC+SJ und "8" - verwendet für Ersatzteile

AM 98 - Zuteilung nicht verfolgt

AM 99 - Fieseler Fi156C-7 - W.Nr.475099 - codiert VD+TD einer unbekannten Einheit - nach Südafrika verschifft und SAAF Seriennummer 200 zugewiesen. heute möglich flugfähig

AM 100 - Fieseler Fi156C - W.Nr.2008 - codiertes CV+KB der unbekannten Einheit - verschrottet August 1947

AM 101 - Fieseler Fi156C-7 - W.Nr.475081 - codierte RR+KE unbekannter Einheit - Static Display Aerospace Museum in Cosford

AM 102 - Junkers Ju52/3m - W.Nr.6840 - D-AKUA der DLH - verschrottet März 1948

AM 103 - Junkers Ju52/3m - W.Nr.6567 - D-AGAC der DLH - verschrottet März 1948

AM 104 - Junkers Ju52/3m - W.Nr.641038 - D-AUAV der DLG - verschrottet 1947/8

AM 105 - Dornier Do217M - W.Nr.unknown - nicht nach UK versendet

AM 106 - Dornier Do217M-1 - W.Nr.56527 - codiert U5+HK von I./KG2 - verschrottet Dezember 1946

AM 107 - Dornier Do217M-1 - W.Nr.56158 - codiert U5+?? von KG2 - verschrottet Dezember 1955

AM 108 - Junkers Ju188A-1 - W.Nr.230776 - Code und Einheit nicht bekannt - verschrottet um 1947

AM 109 - Junkers Ju352A - W.Nr.unbekannt - codiert G6+RX von V./TG4 - verschrottet Dezember 1946

AM 110 - Junkers Ju352A - W.Nr.unbekannt - codiert G6+SX von V./TG4 - verschrottet

AM 111 - Focke-Wulf Fw190F-8/R15 - W.Nr.unbekannt - unverschlüsselt - verschrottet 1948?

AM 112 - Junkers Ju88A-6/U - W.Nr.0660 - codiert 1H+MN von II./KG26 - verschrottet November 1947

AM 113 - Junkers Ju188A-2 - W.Nr.190327 - codiert 1H+GT von III./KG26 - verschrottet November 1947

AM 114 - Dornier Do24T - W.Nr.1135 - unbekannter Code von SNG 81 - verschrottet November 1947

AM 115 - Dornier Do24T-3 - W.Nr.unknown - unbekannter Code von KG200 - zugewiesene Seriennummer VM483 sank Oktober 1945

AM 116 - Dornier Do24T - W.Nr.3435 - codiert VH+JM von SNG 81 - zugeordnete Seriennummer VN870, verschrottet November 1947

AM 117 - Focke-Wulf Fw58C-2/U6 - W.Nr.2093 - codiert TE+BK von Ekdo.40 - verschrottet Dezember 1946

AM 118 - Zuweisung nicht verfolgt

AM 119 - Siebel Si104A - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - abgestürzt im November 1945

AM 120 - Arado Ar96B - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - Angeklagter Mai 1947

AM 121 - Bucker Bu181 - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - unbekannt

AM 122 - Bucker Bu181C-3 - W.Nr.120417 - Code und Einheit unbekannt - zivile Zulassung entwertet um 1950

AM 123 - Arado Ar96B - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - abgehoben Mai 1947

AM 124 - Messerschmitt Bf108 - W.Nr.unbekannt - Code und Einheit unbekannt - unbekannt

AM GD1 - Junkers Ju52/3m - W.Nr.5375 - Code und Einheit unbekannt - unbekannt

AM GD - Siebel Si204D - W.Nr.unknown - Code und Einheit unbekannt - unbekannt


--------------------------------------------------------------------------------
Zuweisungen bei RAE Farnborough (ab AM200)
AM 200 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191329 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet August 1947

AM 201 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191330 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet März 1946

AM 202 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191915 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet März 1946

AM 203 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.310061 - codiert "Yellow 13" von JG400 - an die Franzosen übergeben, Schicksal unbekannt

AM 204 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191454 - codiert "Yellow 11" von JG400 - nach Kanada verschifft, ca. 1957 verschrottet

AM 205 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191905 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet August 1947

AM 206 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191902 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet August 1947

AM 207 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191461 - unbekannter Code von JG400 - statische Ausstellung im Aerospace Museum in Cosford

AM 208 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191912 - unbekannter Code des JG400 - Schicksal nicht aufgezeichnet

AM 209 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191315 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet August 1947

AM 210 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191316 - codiert "Yellow 6" von JG400

AM 211 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191095 - unbekannter Code von JG400 - Static Display Canadian War Museum

AM 212 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191965 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet August 1947

AM 213 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191954 - unbekannter Code des JG400 - Schicksal unbekannt

AM 214 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191660 - unbekannter Code von JG400 - Static Display Iperial War Museum, Duxford

AM 215 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191659 - codiert "Yellow 15" von JG400 - Static Display Royal Scottish Museum of Flight

AM 216 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191309 - unbekannter Code des JG400 - Schicksal nicht aufgezeichnet

AM 217 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191917 - unbekannter Code des JG400 - Schicksal nicht aufgezeichnet

AM 218 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191654 - verschrottet August 1947

AM 219 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191904 - codiert "25" von JG400 - Static Display Luftwaffenmuseum, Oldenburg

AM 220 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191914? - unbekannter Code von JG400 - statisches Display CNAC, Rockcliffe, Kanada

AM 221 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191961 - unbekannter Code des JG400 - verschrottet August 1947

AM 222 - Messerschmitt Me163B - W.Nr.191907 - unbekannter Code von JG400 - Static Display/Store Australian War Memorial, Canberra

AM 223 - Dornier Do335A-12 - W.Nr.240112 - keine Codes oder Einheit - abgestürzt Januar 1946

AM 225 - Dornier Do335A-1 - W.Nr.unknown - keine Codes oder Einheit - verschrottet Dezember 1946


Aktion Rheinland

Am 16. April 2014 besuchte ich eine von der Düsseldorfer Polizei gesponserte Gedenkfeier an genau dem Ort, an dem fünf Männer einer anti-nazistischen Widerstandsgruppe hingerichtet wurden. Nachfolgend der selbsterklärende, unkorrigierte Text einer neuen zweisprachigen Gedenktafel der Düsseldorfer Polizei zum Gedenken an diese fünf Männer:

Mahnmal zur Erinnerung an die „Aktion Rheinland“

Dieser Gedenkort erinnert an die dramatische Befreiung Düsseldorfs vom Nationalsozialismus und die Hinrichtungen vom 16. und 17. April 1945.

Eine Gruppe mutiger Düsseldorfer widersetzte sich bis zuletzt dem nationalsozialistischen Befehl, die bereits geschlossene Stadt gegen die amerikanischen Truppen zu verteidigen. Am 16. April verhafteten Teile der Widerstandsgruppe den der NSDAP angehörten Polizeikommandanten, um mit den amerikanischen Truppen eine friedliche Kapitulation der Stadt auszuhandeln.

Dem Rechtsanwalt Dr. Karl August Wiedenhofen und dem Architekten Aloys Odenthal gelang es unter Lebensgefahr, bis zu den amerikanischen Linien durchzudringen und die Alliierten von einer friedlichen Invasion zu überzeugen. Am 17. April wurde die Stadt tatsächlich ohne Kampfhandlungen befreit. Seit 2011 erinnert der sogenannte „Weg der Befreiung“ an dieses dramatische Ereignis, das die ehemaligen Protagonisten „Aktion Rheinland“ nannten. Die anderen Mitglieder der Widerstandsgruppe wurden jedoch verraten. Der Oberstleutnant der Düsseldorfer Schutzpolizei Franz Jürgens, der Baumeister Theodor Andresen, der Malermeister Karl Kleppe, der Ingenieur Josef Knab und der Student Hermann Weill wurden noch in derselben Nacht vor ein Trommelfell-Kriegsgericht gestellt und erschossen. Die Leichen der fünf Ermordeten wurden kurz darauf exhumiert und in Ehrengräbern beigesetzt.

Erst 1999 wurden die ungerechtfertigten Urteile aufgehoben. Heute sind Straßen und Höfe nach diesen Männern benannt, um an ihr mutiges Handeln zur Rettung Düsseldorfs zu erinnern. Dieser Gedenkort wurde 1957 errichtet und 1965 und 2004 restauriert.


Herald II AM-101 - Geschichte

Die Familie Stump, historische Siedler in den Landkreisen Gilmer-Calhoun, folgten der Anweisung in Genesis 9:1: "Sei fruchtbar und zahle mehr und fülle die Erde."

Die Reise der vier Michael Stumps aus Deutschland in diese Region des Gilmer-Calhoun County ist gut dokumentiert, die Nachkommen siedelten sich im Steer Creek Valley und entlang des Little Kanawha River an.

Sie gruben ihre Wurzeln tief und weit und wurden Bauern, Kaufleute und Politiker.

Stumptown wurde nach Michael Stump III benannt.

Der letzte der bemerkenswerten Michael Stumps, Michael IV. (1787-1883), ist auf einem Hügelfriedhof (Michael Stump Cemetery) oberhalb der US 33-119 in Stumptown begraben. Er wurde 95 Jahre alt.

Die Calhoun-Historikerin Norma Knotts Shaffer, eine Nachfahrin von Stump, besuchte kürzlich den Friedhof und stellte fest, dass sein Denkmal eingestürzt ist.

Das Denkmal von Michael IV. für ihn und seine Frau hat leider
zu Boden gefallen, so Norma Knotts Shaffer, die
besuchte kürzlich den Friedhof (Fotos von Norma Knotts Shaffer)

"Während des letzten Jahrhunderts gab es im Norden von Calhoun nur wenige Familien, die nicht mit den Stumps verbunden waren", sagte Shaffer.

Michael Stump IV, der Elizabeth Bush heiratete, hatte 14 Kinder, darunter 11 Söhne - George, Jacob, Absalom, Henry, Eli, John, Simon Peter, Archibald, Martin, Alfred und Elliott, und drei Töchter, Margaret, die Robert Shock heiratete, Scinthy, die John Bennett heiratete, und Matilda, die James Frank Barr heiratete.

Michael IV war sechs Jahre lang Landvermesser und Sheriff von Lewis County VA. Er wurde 1845 zum Landvermesser von Gilmer County gewählt und war einer der ersten Richter des Gilmer County Court, der über 40 Jahre im Amt war.

Vor hundert Jahren wurde seinem Vater, Michael Stump III.

Im Jahr 1912 waren 75 Jahre vergangen, und der Name des alten Herrn war ohne richtige Markierung fast vergessen worden.

Eine Bewegung wurde von einem Urenkel, Dr. Leland J. Stump, ins Leben gerufen, der zum Kauf und zur Errichtung eines Denkmals führte, das durch Groschenspenden der großen Masse von Stump-Nachkommen, die über die ganzen USA verstreut waren, bezahlt wurde.

Einem Bericht zufolge kamen sie aus allen Bundesstaaten der Union zur Enthüllung in Anwesenheit der größten Menschenmenge, die sich zu dieser Zeit in Gilmer County versammelt hatte.

Die Widmung des Denkmals von Michael III., geformt wie ein
großer Baumlaster, zog die größte Menschenmenge an, die versammelt war
Gilmer County damals (Foto von Tranquillas Wings)

Ein riesiges Denkmal wurde in die Form eines großen Baumstamms geschnitzt, mit dem Design einer Waffe und einer Axt, um den Pionier und Jäger darzustellen.

"Alle brachten ihr Abendessen mit und den ganzen Tag verbrachten sie damit, sich bei Verwandten zu treffen und sich kennenzulernen", heißt es in dem Bericht.

"Zwei bedeutende Stumps, die seitdem verstorben sind, haben sich an diese große Gruppe von Menschen gewandt. Es waren Dr. J. Leland Stump aus Charleston und Hon. T. R. Stump, ein Staatsmann aus Grantsville."

"An diesem Tag wurde der britische Jack, unter dem er geboren wurde, und Old Glory, unter dem er gekämpft hatte, über sein Grab gehoben, und ein Ruf des Lobes ertönte über den Berg, als viele Tränen über die Gesichter der Hunderten flossen, die anwesend waren."

Michael III wurde in Hampshire County VA geboren. Ihm wurde ein Stück Land am Hacker's Creek in Harrison County VA zugesprochen, wo er eine Hütte baute und seine Braut Magdalene Richards (1768-1832) mitnahm. Sie heirateten 1786.

Michael III. beschloss, seine Braut in seine alte Heimat am Südzweig des Potomac zurückzubringen, da die Feindseligkeiten der Indianer im Harrison County wiederauferstanden waren.

Um 1800 begann Michael III., sich nach der Wildnis zu sehnen, und ein Zustrom von Siedlern führte dazu, dass er sich im South Branch überfüllt fühlte. Er zog 1804 mit seiner Familie nach Steer Creek in Harrison County (heute Gilmer) um. Er war der Besitzer des größten Landstrichs einer Einzelperson in der Geschichte von Steer Creek Valley.

Der Bruder seiner Mutter war Jesse Hughes, Grenzgänger, Jäger und Kundschafter, der ein früher Siedler in der westlichen Region von Virginia war, die zu West Virginia wurde. Seine Familie Stump diente im Französischen und Indianer- und Unabhängigkeitskrieg.

Michael Stump III und Magdalene wurden geboren: Michael IV, Sarah, die William Boggs heiratete, Jacob, Mary Magdalene, die Henry Beall heiratete, Absolom, John, George, Elizabeth, die Samuel Stout heiratete, Jemina, die Seymore Norman heiratete, Temperance, die John Wolfe heiratete Stout und Jesse.

Michael Stump II heiratete 1763 oder 1765 Sarah Hughes. Sarah, eine Tochter von Thomas und Mary Hughes und eine Schwester der bekannten Pioniere Jesse und Elias Hughes, wurde 1746 geboren und starb 1821 im heutigen Hardy County.

Michael Stump II war ein Oberstleutnant der Miliz. Er legte diesen Posten nieder und wurde zum Hauptmann der Kontinentalarmee ernannt. Er war in der Schlacht von Point Pleasant.

Er war Friedensrichter für Hampshire, dann Hardy County.

Michael Stump war bei Washington bei der denkwürdigen Überquerung des Delaware, als die hessischen Truppen überrascht und gefangen genommen wurden, und es gibt Hinweise darauf, dass er ein vertrauenswürdiger und loyaler Soldat war. Aufzeichnungen zeigen, dass Michael 1798 zu Gast bei General Washington in Mount Vernon war und dort an einer Fuchsjagd teilnahm.

Er soll als Adjutant von General Washington gedient haben.

Col. D. S. Dewees' "Recollections of a Life Time" erinnert an die Geschichte der Stump-Familie, ebenso wie "Michael Stump, Sr. of Virginia 1709-1768" von Thurman Stump.

Die Calhoun-Historikerin Norma Knotts Shaffer hat umfangreiche Ahnenforschung betrieben
über eine Reihe von Calhoun-Familien, recherchierte und geschriebene Grafschaft
Geschichte und ist verantwortlich für die größte Sammlung historischer
Calhoun-Fotos, von denen viele unter Foto des Tages erscheinen


Harold II

Unsere Redakteure prüfen, was Sie eingereicht haben, und entscheiden, ob der Artikel überarbeitet werden soll.

Harold II, auch genannt Harold Godwineson oder Harold Godwinson, (geboren C. 1020 - starb am 14. Oktober 1066 in der Nähe von Hastings, Sussex, England), letzter angelsächsischer König von England. Als starker Herrscher und erfahrener General hielt er 1066 neun Monate lang die Krone, bevor er in der Schlacht von Hastings von normannischen Invasoren unter Wilhelm dem Eroberer getötet wurde.

Harolds Mutter Gytha gehörte einer mächtigen dänischen Adelsfamilie mit engen Verbindungen zu Canute, dem dänischen König von England, an. Harolds Vater Godwine, Earl of Wessex and Kent, war ein wichtiger Unterstützer des Königs. Obwohl er ein Verbündeter der englisch-dänischen Linie war, akzeptierte Godwine die Thronbesteigung eines Mitglieds der ehemaligen englischen Königsfamilie, Edward the Confessor (1042-66), nach dem Tod von Canutes Nachfolger. Godwine entwickelte sich zu Beginn von Edwards Herrschaft als dominierende Figur im Königreich, sogar mächtiger als der König selbst. Um 1044 erhielt Godwine für Harold die Grafschaft von East Anglia, Essex, Cambridgeshire und Huntingdonshire, und 1045 heiratete Edward Edith, Godwines Tochter und Harolds Schwester.

Im Jahr 1051 weigerte sich Godwine jedoch, einem königlichen Befehl zu gehorchen, die Menschen einer ihm freundlich gesinnten Stadt zu bestrafen. Beide Seiten sammelten ihre Truppen, aber Godwines Rebellion brach zusammen, als mächtige Adlige den König unterstützten. Godwine und seine Söhne wurden verbannt, weil sie sich der königlichen Autorität widersetzten, und Edward schickte seine Frau in ein Kloster und ernannte Wilhelm von der Normandie zu seinem Erben. (Im Exil von 1016 bis 1041 hatte Edward in der Normandie Zuflucht gefunden. Außerdem war seine Mutter eine Normanin, und er hatte enge Verbindungen zu normannischen Kirchenmännern.) 1052 marschierte Harold in England ein und zwang den König, seinen Vater und seine Familie wiederherzustellen ihre bisherigen Positionen.

Godwines Restauration war von kurzer Dauer, er starb 1053. Harold, dessen älterer Bruder Sweyn im Jahr zuvor auf einer Pilgerfahrt gestorben war, trat die Nachfolge der Grafschaften seines Vaters an und wurde (wie sein Vater) die dominierende Figur im Königreich. Seine Hand wurde in den 1050er Jahren durch den Tod von Leofric, dem Grafen von Mercia und anderen Rivalen weiter gestärkt, und bis 1057 hatte Harold Grafschaften für seine drei Brüder Tostig, Gyrth und Leofwine erhalten. Harold pflegte gute Beziehungen zu den führenden Klerikern des Königreichs, darunter Stigand, dem Bischof von Winchester und Erzbischof von Canterbury, und war ein aktiver Mäzen verschiedener religiöser Häuser, insbesondere des College of Canones in Waltham.

Harold stieß jedoch auf Widerstand von Aelfgar, dem im Exil lebenden Sohn und Erben von Leofric, der Mercia mit Hilfe eines führenden walisischen Prinzen überfiel. Als Vergeltung unterwarfen Harold und Tostig 1063 Wales. Zwei Jahre später ertrug Harold eine weitere Herausforderung, als die Northumbrianer gegen Tostig, ihren Grafen, revoltierten. Nachdem die Rebellen viele von Tostigs Anhängern getötet hatten, boten die Rebellen Morcar von Mercia, einem Mitglied der Familie von Leofric, die Grafschaft an und zwangen Harold, ihn aufzunehmen. Tostig, von den Northumbrern zum Gesetzlosen erklärt und von Harold verlassen, floh nach Flandern. Harold profitierte jedoch von dieser Situation. Obwohl er die Unterstützung von Tostig verloren hatte, stärkte er seine Position bei den Mercianern und den Walisern, indem er Morcars Schwester heiratete, die zuvor mit einem walisischen Prinzen verheiratet war.

Nachdem er sich Mitte der 1060er Jahre als herausragende Figur in England etabliert hatte, erwartete Harold höchstwahrscheinlich, nach dem Tod des kinderlosen Edward den Thron zu besteigen. Seine Entwürfe wurden jedoch durch die Ereignisse im Jahr 1064 kompliziert. Nach zeitgenössischen normannischen Quellen, insbesondere dem Teppich von Bayeux, wurde Harold von Edward in die Normandie geschickt, um Herzog William als Erben des Königs zu bestätigen. Unterwegs erlitt Harold Schiffbruch und wurde von Guy I. von Ponthieu, einem von Williams Vasallen, gefangen genommen. Der Herzog forderte Harolds Freilassung und hat ihn möglicherweise freigekauft. Harold wurde von William herzlich begrüßt und begleitete ihn auf einem Feldzug in der Bretagne. Laut dem Teppich von Bayeux und anderen normannischen Berichten hat Harold auch William einen Treueid geschworen und versprochen, Williams Anspruch auf den englischen Thron zu schützen.

Trotz seines Versprechens des Throns an William bestimmte Edward von seinem Sterbebett aus Harold zu seinem Erben. Am 6. Januar 1066, dem Tag nach Edwards Tod, wurde Harold vom englischen Adel gewählt und vom Erzbischof von York in der Winchester Abbey zum König gekrönt und gesalbt.

Harolds Regierungszeit sollte jedoch kurz und unruhig sein. Er wurde sofort von Wilhelm und Harald III. Hardraade, König von Norwegen, sowie von Tostig bedroht. Im Mai mobilisierte Harold seine Flotte und eine Bauernarmee des Südens, um die Küste gegen eine erwartete Invasion von William zu schützen. Unterdessen war Harold gezwungen, Tostigs Überfälle an der Süd- und Ostküste abzuwehren. Im September drangen Harald und Tostig in den Norden ein und besiegten eine Armee am Gate Fulford, die nach Norden marschierte. Harold traf sie an der Stamford Bridge, wo er am 25. September einen überwältigenden Sieg errang. Harald und Tostig wurden getötet und die Überreste ihrer Armeen gingen schnell wieder weg England.

Anfang September war Harold gezwungen worden, seine Südarmee aufzulösen, weil ihm die Vorräte ausgegangen waren und seine Truppen zur Ernte zurückkehren mussten. So konnte William ungehindert den Ärmelkanal überqueren. Schließlich mit günstigen Winden gesegnet, segelte William am Abend des 27./28. Septembers von der Normandie, landete ohne Zwischenfälle in Pevesney und schlug sein Lager in Hastings auf. Harold, der gerade Harald und Tostig besiegt hatte, marschierte in aller Eile nach Süden und erreichte am 6. Oktober London. Dort ruhte sich seine Armee, erschöpft von den Zwangsmärschen durch England, einige Tage aus, bevor sie nach Hastings aufbrach. Am Morgen des 14. Oktober jedoch, bevor Harold seine Truppen für den Kampf vorbereitet hatte, griffen Williams Truppen an. Trotz der Überraschung war der Ausgang der Schlacht alles andere als sicher. Williams Bemühungen, Harolds Schildmauer (eine Truppenformation, in der Soldaten Schulter an Schulter mit sich überlappenden Schilden stehen) zu zertrümmern, schlugen zunächst fehl, und Williams Reiter brachen aus den Reihen und flohen verwirrt, während Harolds Armee heiß verfolgt wurde. Aber William schaffte es, seine berittenen Ritter zu sammeln, die sich umdrehten und ihre Verfolger in Stücke schnitten. Später in der Schlacht täuschten Williams Ritter zwei Rückzugsorte vor und töteten diejenigen, die sie verfolgten. Der Tod von Harold – laut dem Teppich von Bayeux durch einen Pfeil ins Auge getötet – und anderer angelsächsischer Führer gewann schließlich den Tag für William. Seine Thronbesteigung als König Wilhelm I. beendete die angelsächsische Phase der englischen Geschichte.

Die Art und Weise von Harolds legendärem Tod war nach mittelalterlicher Ansicht das richtige Schicksal von Meineidern. Es ist unklar, ob Harold wirklich auf diese Weise starb, aber tatsächlich behaupten Legenden aus dem 12. Jahrhundert, dass er nicht bei Hastings getötet wurde. Nach einer solchen Geschichte verbrachte Harold zwei Jahre damit, sich von den Wunden zu erholen, die er in Hastings erlitten hatte, bevor er nach Frankreich und England pilgerte. Er kehrte als alter Mann zurück und lebte als Einsiedler in Dover und Chester, wo er kurz vor seinem Tod seine wahre Identität enthüllte. Trotz seiner kurzen Regierungszeit war Harold eine Schlüsselfigur in der englischen Geschichte und ein talentierter Anführer in Frieden und Krieg.

Die Herausgeber der Encyclopaedia Britannica Dieser Artikel wurde zuletzt von Adam Augustyn, Managing Editor, Reference Content, überarbeitet und aktualisiert.


NW2M präsentiert:Die Yaesu FT-101 HF-Transceiver-Startseite

Die FT-101-Serie von Transceivern erschien erstmals 1970 international und dann im Januar 1971 in den Vereinigten Staaten. Sie erhielt über Nacht die Anerkennung von Funkamateuren für ihre Signalqualität, Flexibilität und professionelle Aufmerksamkeit für Verarbeitung und Design. Der modulare Aufbau von 10 Halbleiterplatinen auf einem gemeinsamen Chassis mit einem Röhrenverstärker hat weltweit die Aufmerksamkeit anspruchsvoller Amateure auf sich gezogen.

Es war ein starker Darsteller. Obwohl bei weitem nicht perfekt, litten die ersten FT-101 unter Intermod, wenn starke Signale während des Empfangs vorhanden waren und beim Senden Störsignale erzeugten. Hams begann, diese Probleme zu untersuchen und Verbesserungen des bestehenden Schaltungsdesigns anzubieten. Die Fabrik reagierte mit einer großen Modifikation, die den Empfänger der frühen FT-101 deutlich verbesserte. Die Seriennummer verriet, welcher Transceiver „früh“ und „spät“ war. Damit sich die "frühen" FT-101-Hams nicht obsolet anfühlen, bot Yaesu die gesamte Modifikation an, die aus einem "frühen" einen "späten" machte, und verkaufte ihn als Bausatz zusammen mit einer 25-seitigen Bedienungsanleitung. Die Probleme begannen, da vielen Amateuren die richtige Testausrüstung und das Know-how fehlten, um ein solches Upgrade durchzuführen. Nach monatelangem Streit mit Kunden zog Yaesu das Kit (MIR-1 Modification Kit) zurück und installierte es nur in ihrer Fabrik. Zu der Verwirrung trug die Tatsache bei, dass es fünf (5) verschiedene Untermodelle innerhalb der "frühen" FT-101-Serie gab, wobei das letzte das "späte" FT-101-Modell war. Es entstand die Situation, in der identische FT-101-Funkgeräte nebeneinander saßen, wobei der einzige Hinweis auf den internen Aufbau die Seriennummer war.

Weitere Verbesserungen wurden vorgenommen und mit dem Hinzufügen des 160-Meter-Bandes wurde der FT-101B veröffentlicht. Weitere Verbesserungen und die Hinzufügung eines echten "RF"-Sprachprozessors führten zur Veröffentlichung des Modells FT-101E. Das "E"-Modell wurde vollständig verfeinert, wobei alle vorherigen Probleme ausgearbeitet wurden. Dies war das beliebteste und am meisten produzierte Modell von Yaesu in der FT-101-Serie. Drei Modelle des "E" wurden veröffentlicht. Das "E"-Modell mit allen Optionen, ein "EE" (Economy)-Modell ohne Sprachprozessor und das "EX" (Extreme Economy)-Modell ohne Sprachprozessor, 160M Quarz, DC-Optionen und Mikrofon.Zuletzt in der Serie war das "F"-Modell, das alle Modifikationen, Verbesserungen und Optionen der gesamten Serie enthielt. Nur wenige der "F"-Modelle wurden hergestellt, darunter auch ein "FE" (Economy) und "FX" (Extreme Economy) Modell. Mit hartem Wettbewerb auf dem HF-Markt, WARC-Bändern am Horizont, ZF-Shift, AF Notch/Peak und digitalen Anzeigen wechselte die FT-101-Serie schnell zum analogen "Z"-Modell und dann zu den digitalen "ZD"-Modellen. Die ursprüngliche FT-101-Serie dauerte 6 Jahre, beginnend Anfang 1971 und dauerte bis 1977. Es war eine aufregende Zeit für die FT-101-Funkgeräte und ihre Besitzer.

Es wurden keine "A", "C" oder "D" Modelle produziert.

Der FT-101 erschien erstmals in der Januar-Ausgabe 1971 von QST (Seite 147), die von Spectronics gesponsert wurde. Es würde eine bekannte ganzseitige Werbung werden, die von Spectronics Inc. im Rahmen ihrer globalen Werbekampagne mehrmals verwendet wird. Es setzte eine neue Welle von Funkgeräten in Gang und leitete eine aufregende Zeit für Amateure weltweit ein! Jedes wurde von erfahrenen Arbeitern mit größtem Stolz handgefertigt. Jeder war einzigartig.

Eine Publikation namens Fox-Tango Newsletter hielt das "Tagebuch" der FT-101 für alle Zeiten fest. Zehn Veröffentlichungen pro Jahr boten Tausenden von FT-101-Besitzern die Möglichkeit, Probleme, Lösungen und Leistungsdaten auszutauschen. Die Fox-Tango-Newsletter dauerten 14 Jahre. Es ist die größte Sammlung von Benutzerdaten und Informationen zum Werkssupport für irgendein Radio bei irgendein Zeit. Es ist erhalten geblieben und vollständige Exemplare sind noch heute erhältlich. Wirklich ein Beweis für die Ära und Popularität dieser Radios, auch heute noch. Hier ist ein Link zur Fox-Tango Newsletter-Seite.

!Sicherheit!

Bevor wir weitermachen, ist es überragend dass Sie wissen, dass in diesen Funkgeräten, Kabeln und Zubehörteilen hohe Spannungen vorhanden sind. Sicherheit steht an erster Stelle! Die FT-101-Funkgeräte und das Zubehör haben folgende Spannungen: 100 V, 117 V, 240 V, +150 V, +300 V und +600 V. Diese Spannungen verlassen das Funkgerät und erscheinen auf den Schnittstellenkabeln. Es gibt keine Warnungen! Im Hochleistungsverstärker FL2100 befindet sich ein +2.600 Volt Netzteil! Im Oszilloskop YO-100 befinden sich ein +1.300 Volt Netzteil und eine Kathodenstrahlröhre (CRT). Für Arbeiten an diesen Funkgeräten, Zubehörteilen und Schnittstellenkabeln ist Spezialwerkzeug erforderlich. Professionelle Reparatur und Service werden dringend empfohlen. Die folgenden Informationen dienen ausschließlich zu Informationszwecken und als historische Referenz.

Was ist im Namen?

  • Markierung 0: Seriennummern 06000 und darunter. Erste "Early"-Modelle 1970.
  • Markierung 0A: Seriennummern 06001 bis 07991. Übergangsweise.
  • Mark I: Seriennummern 08001 bis 23999. Häufigstes "Early"-Modell.
  • Mark II: Seriennummern 24000 bis 24999. Übergangsmodelle mit 160M Tankkreislauf.
  • Mark IIA: Seriennummern ab 25000. Erste "späte" Modelle.

FT-101B - "Early" Modell Seriennummern unter 6.000. Verbesserte IF (PB1183B) und Audio (PB1315) und Blanker (PB1292) Boards. 160-10 Meter Transceiver. FT-101B - "Late" Modell Seriennummern ab 6.001. Verbesserte Regler- (PB1314A), IF- (PB1180B) und Audio- (PB1315A) Boards. 160-10 Meter Transceiver. FT-101BS Spezielles FT-101B-Modell für den japanischen Markt. Einzelröhre 6JS6C, 50 Watt Leistung. FT-101E 160-10-Meter-Transceiver. HF-Sprachprozessor. Drei Untermodelle: "Early" - S/N 15.000 und niedriger. (PB1494) Prozessor "Mid" - S/N 15.001-20.500. (PB1534) Prozessor "Spät" - S/N 20.501 und höher. (PB1534A) Prozessor, (PB1547A) Regler, (PB1183C) ZF, (PB1315B) Audio, (PB1582) Blanker. FT-101EE Economy FT-101E-Modell. Alle FT-101E-Spezifikationen außer No Speech Prozessor (als Option erhältlich). FT-101EX Extreme Economy FT-101E-Modell. Alle FT-101E-Spezifikationen mit Ausnahme von No Speech Processor (als Option erhältlich). Kein DC-Wandler für den mobilen Einsatz (optional erhältlich). Kein Mikrofon, Gleichstromkabel oder 160M Quarz, nur 10A Quarz. FT-101ES Spezielles FT-101E-Modell für den japanischen Markt. Einzelröhre 6JS6C, 50 Watt Leistung. FT-101F Neueste in der FT-101-Serie. Alle Updates wurden angewendet. 160-10 Meter Transceiver. 11 Meter als AUX-Position. Verbesserter (PB1582) Noise Blanker. Sprachprozessor und DC-Wandler. FT-101FE Economy FT-101F-Modell. Alle FT-101F-Spezifikationen mit Ausnahme von No Speech Processor (als Option erhältlich). FT-101FX Extreme Economy FT-101F-Modell. Alle FT-101F-Spezifikationen mit Ausnahme von No Speech Processor (als Option erhältlich). Kein DC-Wandler für den mobilen Einsatz (optional erhältlich). Kein Mikrofon, Gleichstromkabel oder 160M Quarz, nur 10A Quarz. Es gab keine "A", "C" oder "D" Modelle, die jemals produziert wurden.

FT-101-Board-Ergänzung nach Modellnummer
FT-101-Version VFO REG HF/ZF LO/IF AUDIO HF MOD RECT BLANKER PROZESS
FT-101 (früh)
S/N 25.000&Down
PB1056 PB1079A PB1084C PB1080A PB1081C PB1077B PB1078A PB1076A Teil von PB1080A Keiner
FT-101 (spät)
S/N 25.001&Up
PB1056 PB1185 PB1180 PB1183 PB1189 PB1181A PB1184 PB1076B PB1182 Keiner
FT-101B (früh)
S/N 6.000&Down
PB1056 PB1185 PB1180 PB1183B PB1315 PB1181B PB1184A PB1076B PB1292 Keiner
FT-101B (spät)
S/N 6.000&Up
PB1056 PB1314A PB1180B PB1183B PB1315A PB1181B PB1184A PB1076B PB1292 Keiner
FT-101E/EE/EX (früh)
S/N 15.000&Down
PB1056 PB1314A PB1180B PB1183B PB1315A PB1181B PB1184A PB1076B PB1292 PB1494
FT-101E/EE/EX (Mittel)
S/N 15.000-20.000
PB1056 PB1314A PB1180B PB1183B PB1315A PB1181B PB1184A PB1076B PB1292 PB1534
FT-101E/EE/EX (Spät)
S/N 20.001&Up
PB1056 PB1314A PB1180B PB1183C PB1315A PB1181B PB1184A PB1076B PB1582 PB1534A
FT-101F/FE/FX (Alle)
S/N Alle Nummern
PB1056 PB1547 PB1180B PB1183 PB1315B PB1181B PB1184A PB1076B PB1582B PB1534A

Warum so viele Untermodelle?
RÜCKBLICK - 1971 gab es 250.000 Lizenzen Hams, First Class Briefmarken waren 8 Cent Mindestlohn war 1,60 pro Stunde 8-Spur-Bänder waren auf dem Höhepunkt des Verkaufs Bill Gates war ein Junior in der High School der ursprüngliche IBM-PC war noch 10 Jahre entfernt Linus Torvalds (Schöpfer von Linux) war 2 Jahre alt eine neue Chevy Corvette kostete 5.500 Dollar Benzinpreise waren 36 Cent pro Gallone und Atari war 10 Monate von der Veröffentlichung von "Pong" entfernt. $500-$550 war a Menge Geld für ein neues Amateurfunkgerät. Zahlenmäßig war die FT-101 1/10 des Preises einer 1971er Corvette! Der Verbraucherpreisindex (CPI) lag bei 40, heute liegt er bei 340. Der heutige Gegenwert eines Radios im Wert von 550 US-Dollar beträgt 4.700 US-Dollar. Darüber hinaus hatten Anfänger nur CW-Privilegien auf bestimmten Bändern – ein Mikrofon, der Sprachprozessor, der 160M-Kristall und die 10B/C/D-Kristalle usw. waren also einfach nur Kostentreiber für ein teures Radio. Wenn der Novice aufgerüstet wurde, konnten diese erworben werden, um den von ihrer Lizenzklasse zugelassenen Betriebsfunktionen zu entsprechen. 1972 erlaubte die FCC Novizen, einen von einem VFO gesteuerten Sender zu betreiben. Ironischerweise konnte ein Anfänger einen FT-101 nicht mit dem VFO bedienen. Feste Kristalle wurden benötigt! Wie sich die Zeiten geändert haben!

Konstruktion

Der Röhrenverstärker besteht aus einer 12BY7A-Vorstufe, die ein Paar 6JS6C-Röhren mit einer Nennausgangsleistung von 130 Watt PEP SSB, 90 Watt CW, 30 Watt AM speist. Die 6JS6C Röhren werden über ein konventionelles Pi-Ausgangsnetzwerk an 50 Ohm angepasst. Das Pi-Netzwerk wandelt die 5500 Ohm Ausgangsimpedanz der Röhren in ein 50 Ohm Speisesystem um, sorgt für Oberwellendämpfung und kann tatsächlich an eine Vielzahl von Ausgangsimpedanzen von 25 bis 100 Ohm angepasst werden mit Leichtigkeit.

Die Transceiver wurden mit Steckplatinen hergestellt, die zum Austausch oder zur Reparatur an das Werk geschickt werden konnten. Dieses modulare Design war in der Amateurgemeinde beispiellos, was erklärt, warum heute noch so viele FT-101 im Einsatz sind. Tatsächlich könnten Board-Extender erworben werden, um jede Platine über das Hauptchassis zu verlängern, um sie zu messen, auszurichten und zu reparieren. Für jede Steckplatine wurden alle Spannungen, Masse und Signalspuren durch einen einzelnen Kantenstecker (nach unten in das Hauptchassis weisend) geführt. Dadurch wurden Drähte und Kabel zu diesen Leiterplatten überflüssig. Dies führte zu einem sauberen und sauberen inneren oberen Chassis. Der Großteil des Kabelbaums befindet sich unter dem Deck des Hauptchassis, wo alle Hauptplatinen-Randsteckverbinder geführt werden. Ja, es gibt viele Drähte!

Das komplizierteste Gerät in diesem Radio ist der Bandwahlschalter. Dies ist ein 12-Positionen-Drehschalter, der von der Vorderseite des Radios nach hinten verläuft. Es verfügt über 13 Abschnitte (Wafer A bis M), die alles von Gleichspannungen, Oszillatorabschnitten, Quarzen, Abstimmkreisen und HF-Leistung in die Hochspannungstank- und Ausgangskreise leiten. Eine Position des Bandwahlschalters wird verwendet für: 160M, 80M, 40M, 20M, 15M, 10A, 10B, 10C, 10D, 11M oder AUX und nur WWV-Empfang. Jede Position ermöglicht es dem Haupt-VFO, 500 kHz auf jedem Band abzudecken.

Der gesamte Transceiver war aus Metall. Abdeckungen, Chassis, Schilde, Wellen usw. sind alle aus Metall. Sogar die HF/S-Meter-Zierleisten und -Knöpfe aus Kunststoff haben Messing-Metalleinsätze. Bei 35 Pfund steckt viel Metall in diesem Radio! Die 10 Hauptplatinen sind mit Gewindeteilen am Hauptchassis montiert. Wirklich sehr robust. Eine durchsichtige Plastikfolie bedeckt die gesamte lackierte Oberfläche der Frontplatte. Ein gut gepflegter FT-101 wird immer noch diese durchsichtige Kunststofffront haben. Jahre später boten Händler Kunststoffabdeckungen an, um Ihr FT-101-Funkgerät und Zubehör weiter zu schützen.

Da kritische Schaltungsdesigns in einer überschaubaren Größe gehalten wurden, hatten Hams kein Problem damit, Schaltungsänderungen anzubieten, Probleme zu isolieren und zu beheben. Diese Wissensbasis war so aktiv, dass Milton Lowens WA2AOQ im Januar 1972 den International Fox Tango Club und den Fox Tango Newsletter gründete. Die Fox Tango Newsletter wurden 14 Jahre lang veröffentlicht und behandelten die frühen FT-101 bis hin zu den neuesten Yaesu Transceivern im Jahr 1985. Bis dahin übertrafen die Oberflächenmontagetechnologie und die Komplexität der Schaltungen die Fähigkeit vieler Amateure, dieses Niveau der Ausrüstung zu halten. Auf diese Weise wurden neue Kapitel in den Bereichen Schaltungsdichten, Festkörpersender und LSI-Chips geboren, die vielen Radios die Tür (und die Abdeckungen) für immer verschlossen.

FT-101 Beworbene Funktionen

  • Eingebaute AC- und DC-Netzteile.
  • Echter HF-Sprachprozessor.
  • Solid-State-VFO, 1kHz Auflösung.
  • Modulationsmodi - USB, LSB, CW, AM.
  • Eingebaut, einstellbar, VOX.
  • Einstellbarer CW-Seitenton.
  • Wählbarer 25kHz und 100kHz Kalibrator/Marker.
  • RIT-Steuerung +/- 5 kHz Bereich.
  • WWV-Empfang für Zeit- und Frequenzfeinkalibrierung.
  • Eingebauter Lautsprecher.
  • Achtpoliger SSB-Filter. AM- oder CW-Filter optional.
  • Komplettes Sortiment an Stationszubehör mit einer Abdeckung von 160 Mio. bis 2 Mio.

Allgemeine FT-101-Spezifikationen

Eine "komplette" Station

  • FT-101 Transceiver oder FL-101/FR-101 Zwillinge
  • FV-101 Remote-VFO
  • FL-2100 Linearverstärker
  • SP-101PB-Telefon-Patch mit Lautsprecher oder SP-101-nur Lautsprecher
  • YO-100 oder YO-101 Monitor-Scope
  • YC-601 oder YC-601B Digitalanzeigeeinheit
  • FTV-250 2 Meter Transverter
  • FTV-650 6 Meter Transverter
  • YP-150 Dummy Load / Wattmeter
  • YD-844 Dynamisches Tischmikrofon
  • QTR-24 Weltzeituhr

Stationszubehör

FL-2100B/F/Z Linearverstärker
| FL-2100 Anschlussplan | FL-2100 Schema A | FL-2100 Schema B | FL-2100 Transformatorverkabelung |
Der FL-2100B/F/Z ist ein konservativ bewerteter Anpassungsverstärker für die FT-101-Serie. Der Verstärker verfügt über zwei robuste 572B-Karbonplattenröhren in einem geerdeten Stromkreis der Klasse B mit individuell abgestimmten Eingangsspulen für jedes Band. Der FL-2100B/F/Z arbeitet mit zwei Lüftern und einem Solid-State-Netzteil. Doppelverriegelungen bieten Sicherheit und Stoßschutz. Eine automatische Umschaltschaltung spannt die Röhre so vor, dass sie beim Empfang abschaltet, um die Röhrenlebensdauer zu maximieren und die Wärme zu minimieren. Eine bifilar gewickelte Ferritdrossel sorgt für eine minimale HF-Übertragung zur Stromquelle. Konservativ bewertet bei 1200 Watt PEP-Eingangsleistung auf 80 bis 10 Metern. Zwei beleuchtete Frontplatten-Messgeräte bieten eine kontinuierliche Überwachung von Plattenstrom, Spannung, relativer Leistung und SWR. Ein "Standby"-Schalter ermöglicht die Überbrückung des Verstärkers bei aktivierter Primärleistung und voll aufgeheizten Röhren für den Betrieb. Die Verbindungen zum Transceiver FT-101 umfassen TX/RX-Relaissteuerung und ALC-Steuerspannungen. Solche Steuerleitungen sind typisch für alle FT-101-Zubehörteile. Es wurden drei FL2100-Modelle produziert: FL2100B, FL2100F und FL2100Z. Die FL2100 B- und F-Modelle decken 80-10 Meter ab, das Z-Modell umfasst 160 und WARC-Bänder.

FL-2000B/F/Z Spezifikationen: Frequenzbereich*: 3,5-4 MHz, 7,0-7,5 MHz, 14,0-14,5 MHz, 21,0-21,5 MHz, 28,0-29,9 MHz. * Der FL2100Z deckt das 160-Meter-Band 1,8-2,0 MHz, 18 MHz und 24 MHz WARC-Bänder ab. Platteneingangsleistung: 1200 Watt PEP bei SSB, 800 Watt bei CW und 600 Watt AM. Antriebsanforderungen: 30 bis 100 Watt. Eingangsimpedanz: 50 Ohm, unsymmetrisch. Ausgangsimpedanz: 50 Ohm, unsymmetrisch, SWR kleiner 2:1. Verzerrungsprodukte: -30dB bei 1200 Watt Eingangsleistung. Geräuschpegel: 40 dB unter Einzeltonträger. Schaltung: Ein Paar 572B in geerdetem Netz, Klasse B. Aufwärmen: Weniger als 10 Sekunden. Strombedarf: 100/110/117 VAC bei 18 Ampere. 200/220/234 VAC bei 9 Ampere. Größe: 6" H x 13-1/2" B x 11-1/2" T Gewicht: 41 lbs

FV-101B Externer VFO
Das Hinzufügen des externen VFO FV-101B zu Ihrer Station eröffnet eine neue Welt der Betriebsflexibilität. DXer werden diese Kombination sehr zu schätzen wissen. Der FV-101B verfügt über den gleichen werkseitig versiegelten Festkörper-VFO mit einer Auflösung von 1 kHz, der auch im FT-101-Transceiver zu finden ist. Diese Flexibilität ermöglicht einen "Split"-Betrieb für separate Sende- und Empfangsfrequenzen in jedem Band. Unabhängig vom VFO-Modus ist die genaue Sende- und Empfangsfrequenz für die Digitalanzeigeeinheit (YC-601 oder DD-1) verfügbar. Bitte beachten Sie, dass jede Frequenzaufteilung innerhalb desselben Bandes erfolgt. Der Remote VFO bietet keinen Crossband-Betrieb. Vier VFO-Modi werden unterstützt:

  1. Senden und Empfangen vom Haupt-VFO (normaler Modus)
  2. Senden vom Haupt-VFO, Empfangen vom Remote-VFO
  3. Senden vom Remote-VFO, Empfangen vom Haupt-VFO
  4. Senden und Empfangen von Remote-VFO

Technische Daten des FV-101B: Frequenzbereich: 8,7 bis 9,2 MHz (500-kHz-Abstimmbereich) Frequenzstabilität: Innerhalb von 100 Hz in einem beliebigen Zeitraum von 30 Minuten nach dem Aufwärmen Stromquelle: Remote-VFO-Anschluss an der Rückseite des FT-101-Transceivers Größe: 6 "hx 8-1/4" wx 11-1/4"t Gewicht: 7-1/2 lbs

YO-100 / YO-101 Monitor-Scope
| YO-100 Schema A | YO-100 Schema B |
Wenn Sie das YO-100 Monitor Scope hinzufügen, können Sie Ihren Sender überwachen und auf ein möglichst sauberes Signal einstellen. Der Stationsmonitor ist mit praktisch jedem Sender oder Transceiver kompatibel und bietet eine Vielzahl von Eingängen für die Überwachung aller Modi, sogar RTTY. Ein eingebauter 1500 Hz und 1900 Hz Tongenerator trägt zur Vielseitigkeit dieses Zubehörs bei. Der Zweitongenerator erzeugt die richtigen Audiosignale, um "trapezförmige" Mustertests für die Senderlinearität durchzuführen. Eine vollständige Ergänzung der vorderen Bedienelemente ermöglicht dem Bediener die Kontrolle über alle wichtigen Einstellungen. Das YO-101 ist eine Solid-State-Version des YO-100.

Technische Daten des Monitors YO-100 / YO-101: Vertikale Abtastleistungsempfindlichkeit: 200 mV PP/cm Frequenzgang: Direkt 10 Hz bis 60 MHz Horizontale Abtastleistungsempfindlichkeit: 300 mV/cm Frequenzgang: 10 Hz bis 16 kHz Wobbelfrequenz: 10 Hz bis 10 kHz Zweitongeneratorleistung Frequenz: 1500 Hz und 1900 Hz, unabhängig wählbarer Ausgangspegel: 50 mV Leistungsbedarf: 100/110/117/200/220/234 VAC 50/60 Hz Größe: 6"hx 8-1/4 "wx 11"t Gewicht: 13 lbs

YD-844 Dynamisches Basismikrofon
| YD-844 Anschluss |

Der YD-844 ist eine attraktive und funktionale Notwendigkeit für den ernsthaften Basisstationsbetrieb. Das Gerät besteht aus schwerem Gussmetall, das fest an Ihrer Arbeitsposition ruht. Das Mikrofonelement ist dynamisch (Schwingspule) und symmetrisch (Ausgangspegel und Impedanzen) für die Verwendung mit dem FT-101-Transceiver. Am Mikrofon YD-844 stehen zwei PPT-Tasten (Push-to-talk) zur Verfügung. Eine Taste ist ein Taster, der gedrückt werden muss, um das PTT-Relais zu aktivieren, die zweite Taste verfügt über eine Sperrfunktion, die Freisprechen ermöglicht (während weiterhin über PTT gesendet wird). Das Mikrofonelement ist immer mit dem FT-101 verbunden, sodass VOX-Operationen verfügbar sind, ohne dass eine PTT-Taste des Mikrofons gedrückt werden muss. Der Transceiver FT-101 hat drei Sendeoptionen: 1-MOX (manuell betriebener Sender), 2-PPT (Push-to-Talk) und 3-VOX (sprachgesteuerter Sender). Diese drei Optionen sind auf der Vorderseite des FT-101 Transceivers über Kippschalter verfügbar. Der YD-844 ist sowohl mit hoher als auch mit niedriger Impedanz erhältlich. Das Mikrofonkabel ist ein 3' gewickeltes, 4-adriges (ein abgeschirmtes) Kabel, das in eine 4-polige Buchse mündet.

YD-844 Spezifikationen: Impedanz: 500 Ohm bei 1kHz oder 50k Ohm bei 1kHz Ausgang: 50mV nominal Frequenzgang: 50Hz-10kHz nominal Richtwirkung: Unidirektional Größe: 9"hx 3"bx 6"t Gewicht: 1-3/ 4 Pfund

QTR-24 Weltzeituhr
QTR-24
Die QTR-24 World Clock ist eine Uhr im 12- und 24-Stunden-Format. Das Standarduhrwerk (Stunden, Minuten, Sekunden) wird im klassischen 12-Stunden-Format dargestellt. Ein äußerer Ring zeigt die Uhrzeit im 24-Stunden-Format an. Die ersten 12 Stunden werden in Weiß dargestellt, um das Tageslicht darzustellen, und die anderen 12 Stunden in Schwarz, um die Nacht darzustellen. Der äußerste Umfang des Zifferblatts trägt die Namen von 70 Großstädten weltweit in jeder der 24 globalen Zeitzonen. Wenn der 24-Stunden-Ring eine Gruppe von Städten passiert, können Sie deren UTC und eine Tag/Nacht-Anzeige leicht sehen. Der QTR-24 hat drei Einstellungen auf der Rückseite. Eine für die Uhrzeit (grundlegende Bewegungseinstellungen), eine für den 24-Stunden-Ring und eine für die Feineinstellung der Zeit. Der QTR-24 kann innerhalb von 10 Sekunden pro Monat genau eingestellt werden.

Der aktuelle Name und das Format für die Weltzeit heißt Weltzeitkoordinate (UTC). Es wurde in den letzten Jahren auch als Greenwich Mean Time (GMT) und der militärische Begriff ZULU (Z) bekannt. Die Weltzeit wird im 24-Stunden-Format angezeigt, basierend auf dem globalen Startpunkt in Greenwich, England (UK). Der UTC-Zeitstandard passt sich nicht an die Sommerzeit an.

Der genaue Zeitempfang kann durch Einstellen auf WWV/WWVH (10.000 MHz) oder CHU (7.335) am FT-101-Transceiver ermittelt werden. Alternative HF-/Kurzwellenfrequenzen für WWV/WWVH sind 2.500, 5.000, 10.000, 15.000 und 20.000 MHz. Alle Zeitformate sind AM-Sendungen. Die WWV (männliche Stimme) stammt aus Ft. Collins, Colorado (USA). Die WWVH (weibliche Stimme) stammt aus Kauai, Hawaii (USA). Die ultrahohe Genauigkeit des WWV 10.000MHz Signals wird auch verwendet, um den internen Marker des FT-101 auf dem Regulator Board (TC 1 ) zu kalibrieren. Der Radiosender CHU in Ottawa, Ontario (Kanada) ist auf 3.330, 7.335 und 14.670 MHz zu finden.

Einrichten Ihrer QTR-24-Uhr. Rufen Sie über das Internet time.is auf, stellen Sie Ihre QTR-24-Uhr auf Ihre Ortszeit ein (Einstellung des hinteren Knopfes) und drehen Sie den weißen 24-Stunden-Lünettenring (Einstellung des hinteren Knopfes) so, dass die Oberseite mit der 24-Stunden-Anzeige übereinstimmt Wert für London/Greenwich-Zeit.Sehen Sie sich das Bild des QTR-24 an, das eine Ortszeit von 08:38:45 Uhr Ortszeit und eine GMT-Zeit zwischen 13 und 14 Stunden anzeigt. Außerdem ist meine Zeitzone die gleiche wie in New York. Die 24-Stunden-Lünette zeigt zwischen 8 und 9 Uhr (in Weiß) UTC an. Der QRT-24 ist richtig eingestellt.

Lassen Sie den QTR-24 einige Tage laufen. Die Geschwindigkeit der Uhr kann mit einem Schlitzschraubendreher eingestellt werden. Im Uhrzeigersinn ein Häkchen, um das Gerät um 5 Sekunden pro Tag vorzustellen, gegen den Uhrzeigersinn, um die Uhr um 5 Sekunden pro Tag zu verzögern.

QTR-24 Spezifikationen: Zeitformat: 12- und 24-Stunden-Formate Genauigkeit: Stufenlos einstellbar, 10 Sek./Monat, Nennleistung: 1,5 V, einzelne C-Zellen-Batterie, jährlich zu ersetzen Internes Uhrwerk: Schwingendes Federrad Externes Uhrwerk: Stunden, Minuten , Sekunden, 24-Stunden-Ring Tag/Nacht-Anzeige Konstruktion: Schwarzer Kunststoffrahmen, Glasfront mit Chromleisten Befestigung: Wandhalterung oder Tischplatte mit Kippbügel Größe: 15,2 cm Durchmesser, 2,2 cm tief Gewicht: 1 lb

YP-150 Dummy Load / Wattmeter
| YP-150 Schema |

Der YP-150 ist ein 50 Ohm Dummy Load mit eingebautem HF-Wattmeter. Dieses Gerät bietet eine ohmsche Last von 50 Ohm für jeden Sender, der von 1,8 MHz bis 200 MHz betrieben wird. Ein einzelner PL-259-Stecker auf der Rückseite liefert den unsymmetrischen Eingang zu diesem Gerät. Der YP-150 wird von einer 117-V-Wechselstromquelle gespeist, um einen internen Kühllüfter zu betreiben, um die Wärme von der nichtinduktiven 50-Ohm-Last abzuführen. Obwohl das YP-150 mit Strom versorgt wird, leuchtet die Anzeige auf der Vorderseite nicht. Ein Schalter mit vier Positionen ermöglicht genaue HF-Leistungsmessungen von 0-6 Watt, 0-30 Watt und 0-150 Watt. Die vierte Position ist die OFF-Position, die die Stromversorgung des Lüfters unterbricht und die Leistungsmesseinheit trennt. Der YP-601 kann ohne Wechselstrom betrieben werden, aber diese Vorgehensweise wird nicht empfohlen, da übermäßige Hitze die ohmsche Last beschädigen kann. Es ist kein HF-"Bypass" vorgesehen, daher eignet sich dieses Gerät am besten für Prüfstandstests und Ausrichtungsverfahren.

YP-150 Spezifikationen: Frequenzbereich: 1,8MHz bis 200MHz Leistungsskalen: 0-6 Watt, 0-30 Watt, 0-150 Watt SWR: Weniger als 1,2:1 bei 145MHz Genauigkeit: Besser als 10 % der maximalen Skala Messgerät: Logarithmisch Skala, unbeleuchtet Anschluss: Single PL-259, unsymmetrisch Leistung: 117V AC für internen Lüfter Größe: 6"hx 41/2"bx 11"T Gewicht: 7.0 lbs

SP-101 Externer Lautsprecher und SP-101PB Externer Lautsprecher und Telefon-Patch
| SP-101PB Anschlussdiagramm | SP-101SP Schema |
Die Yaesu SP-101 und SP-101PB bieten eine Klangtreue, die von den internen Lautsprechern der meisten herkömmlichen HF-Transceiver unerreicht ist. Obwohl alle Transceiver der FT-101-Serie über interne Lautsprecher verfügen (einige frühe Radios hatten KEINE Lautsprecher!), bietet der externe SP-101-Lautsprecher eine Klangtreue und Präsenz, die mit einem kleinen internen 3"-Lautsprecher nicht erreicht werden kann. Der SP Der interne Lautsprecher -101 nutzt das gesamte Lautsprechergehäuse, um angenehme Klangqualitäten zu erzeugen, die für den Empfang von sattem AM, scharfem SSB und schmalem CW erforderlich sind. Es gibt keine Audiofilter im SP-101, um die vom FT-101 stammenden Audioeigenschaften zu ändern . Die Verbindung zum SP-101 erfolgt über abgeschirmte RCA-Anschlüsse. Es wird dringend empfohlen, Koax- oder stark abgeschirmte Audiosignale mit kleinem Durchmesser zu verwenden, um die Abschirmung vom Transceiver zum entfernten Lautsprecher sicherzustellen. Die SP-Buchse (Lautsprecherausgang) am FT-101 hat eine gewisse HF-Unterdrückung und ist einer der ersten Orte, an denen nach Rückkopplungen und Brummen gesucht wird, insbesondere bei kW-Pegeln während des Sendens.

Der SP-101PB enthält alle hervorragenden Audioeigenschaften und -eigenschaften des SP-101-Modells nur mit Lautsprechern, ergänzt um eine hybride Telefon-Patch-Schaltung. Diese Schaltung ermöglicht die Verbindung des FT-101-Transceivers mit Ihrer Telefonleitung, um Telefongespräche mit Funkstationen zu ermöglichen. Der SP-101PB verfügt über zwei Pegelregler, um sicherzustellen, dass den Telefonleitungen die richtigen Audiopegel zugeführt werden. Ein eingebautes VU-Meter wird verwendet, um die Telefoneingangspegel zu überwachen. Der Anschluss an die Telefonleitung erfolgt über ein (zweiadriges) Twisted-Pair (normalerweise rote und grüne Ader).

HINWEIS: Wenn Sie den Telefon-Patch verwenden, nehmen Sie am Verkehr von Drittanbietern teil, bei dem Sie der Kontrolloperator sind. Die USA haben nicht mit allen Ländern hundertprozentige Verkehrsabkommen mit Dritten. Beispiel: Ich war nicht in der Lage, einen Telefonpatch für einen Schinken auf einem kleinen Segelboot im Urlaub auf den Bahamas/C6 zu ihren Eltern zu machen, die 3 Meilen von meinem Haus entfernt leben! Die USA haben keine Drittverkehrsabkommen mit den Bahamas. In acht nehmen!

SP-101 und SP-101PB Spezifikationen: Lautsprecherimpedanz: 4 Ohm Lautsprechergröße: 10 x 15 cm Audioleistung: 3 Watt RMS Patch-Eingang: 4 Ohm, 600 Ohm (RCA, geschirmt) Patch-Ausgang: 600 Ohm, 50 K Ohm ( RCA, geschirmt) Telefonanschluss: Ungeschirmtes Twisted-Pair (UTP), Rot-Grün- oder Schwarz-Gelb-Paare Patch-Leistung: 300-4000Hz, 600 Ohm symmetrisch, entspricht FCC Part 68. Größe: 6"hx 8-1/4 "wx 11-1/4" t Gewicht: 13-1/4 lbs

Der YC-601 ist eine 6-stellige Frequenzanzeige – kein Frequenzzähler. Erst mit der späteren Veröffentlichung des YC-601B führte das Gerät tatsächlich eine echte Frequenzzählung bis 35 MHz durch. Die Basiseinheit YC-601 würde einfach den 500kHz-Sweep des internen VFO (8700kHz - 9200kHz) messen und die 100kHz, 10kHz, 1kHz und 100Hz der abgestimmten VFO-Frequenz anzeigen. Der MHz-Anteil des Displays war einfach eine Diodenmatrix, die der Benutzer über das Frontpanel auswählen musste. Aus diesem Grund sehen Sie auf der Vorderseite einen Bandwähler. Es gab auch eine 4kHz-Verschiebung zwischen USB und LSB, da der FT-101 diesen Oszillator-Offset innerhalb des Geräts zwischen den Modi hatte. Der YC-601 hatte grüne Anzeigeröhren. Der YC-601B hatte rote Anzeigeröhren und den verräterischen Front-BNC-Eingangsanschluss. Ein beliebtes Äquivalent für den Yaesu YC-601 war der DD-1 von Spectronics Inc. Beide waren funktional gleichwertig und hatten ein ähnliches Farbschema und Aussehen und Haptik.

YC-601 Spezifikationen: Anzeige: 1,5 MHz - 30,0 MHz YC-601 Eingangsfrequenz: 8700 kHz - 9200 kHz YC-601B Eingangsfrequenz: 8700 kHz - 9200 kHz & 35 MHz Zählerziffern: Sechs (6) Bänder: 160 M, 80 M, 40 M ,30M/10MHz,20M,15M,11M,10M Stromversorgung: 110VAC - 240VAC, intern eingestellt Größe: 3-1/4"hx 8-3/4"bx 9-1/4"t Gewicht: 5 lbs

Der FTV-250 ist ein 100% Solid State 2M Transverter, der mit jedem der FT-101 HF Transceiver verwendet werden kann, um seine Betriebsfähigkeit auf das 2M Amateurband zu erweitern. Der FTV-250 "transvertiert" Signale zu/von den Frequenzsegmenten 144-146 MHz oder 146-148 MHz in das 10M-Band des FT-101 (Positionen A, B, C, D). Diese Übersetzung ist erforderlich, da das 2M-Band 4 MHz breit ist und jedes Band des FT-101 nur 500 kHz (0,5 MHz) breit ist.

Die vier (4) 10M-Bandpositionen des FT-101 (A,B,C,D) und die zwei (2) 2M-Bandpositionen des FTV-250 ergeben acht (8) Segmente von 500 kHz, was insgesamt 4 MHz entspricht Spektrum (144 MHz - 148 MHz). Für maximale Leistung müssen beide Einheiten gleichzeitig abgestimmt werden. Der FTV-250 erreicht diese breite 4MHz-Abstimmung durch den Einsatz von Varaktor-Abstimmdioden. Diese Dioden ändern die Kapazität durch Variieren der Spannung an ihnen. Dies ist der Zweck des TUNE-Reglers am FTV-250. Diese spannungsabgestimmte HF-Schaltung war auf dem Amateurmarkt beispiellos und ist ein Beispiel für Yaesus Engagement für Leistung und Zuverlässigkeit.

Der FTV-250 verfügt über ein autarkes Netzteil, das alle internen Spannungen bereitstellt, die für den Hochleistungsbetrieb erforderlich sind. Es gibt einen 2-stufigen HF-Leistungsverstärker, der im linearen Betrieb etwa 12 Watt PEP-HF-Ausgang (20 W DC-Eingang) liefert. Benutzer fanden diese Leistungsstufe attraktiv, da viele externe Verstärker verfügbar waren (10 W in, 160 W out), mit und ohne rauscharme Vorverstärker.

Die Verbindung zum FTV-250 Transverter erfolgt über eine Reihe von Kabeln. Diese Kabel dienen der Signalisierung und Steuerung zwischen den Einheiten. Bitte beachten Sie, dass auf dem Schnittstellenkabel folgende Spannungen angezeigt werden: 12,6 V, 100 V, +150 V, +300 V und +600 V! Stellen Sie immer sicher, dass das FTV-250-Schnittstellenkabel aufgrund der vorhandenen hohen Spannungen in einwandfreiem Zustand ist. Geschirmtes Koaxialkabel liefert 10M-HF-Signale (28MHz - 30Mhz) mit niedrigem Pegel, die für die 2M/10M-Übersetzung erforderlich sind. Wenn der Transverter FTV-250 2M eingeschaltet wird, unterbricht er die Filamentspannung zum 100-W-Leistungsverstärker des FT-101, sodass dieser nicht mit Strom versorgt werden kann. Der FTV-250 Transverter hat die zusätzlichen Anschlüsse auf der Rückseite, um den FTV-650 6M Transverter hinzuzufügen. Die 2M- und 6M-Transverter können miteinander verkettet werden. Daher kann der FTV-250 als Mitteleinheit dienen, während der FTV-650 nur eine Endeinheit ist. Verlieren oder verlegen Sie den FT-101 ACC-Stecker nicht!

Die Frequenzumsetzung von 10M-2M ist wie folgt: Angenommen, Sie möchten ein QSO auf der 144.200 USB National Calling-Frequenz in den USA durchführen. Diese Frequenz liegt im unteren 500-kHz-Segment des 2M-Bands. Der FT-101 ist auf 10A eingestellt und der Haupt-VFO ist auf 28.200 MHz abgestimmt. Der FTV-250 ist auf 144-146 eingestellt. Das resultierende 28.200 USB-Signal wird linear auf 144.200 MHz übersetzt. Beim Empfang werden die 144,200 MHz linear auf 28,200 MHz zurück übersetzt. Die Messung an beiden Geräten ermöglicht eine Ausrichtung innerhalb von 10 Sekunden. Einmal ausgerichtet, z.B. 144.200 USB, können Sie problemlos um 50kHz (100kHz insgesamt) ohne Neujustierung verschieben. Perfekt, um CQ zu rufen, Lumpen zu kauen oder an Wettkämpfen teilzunehmen.

FTV-650 6 Meter Transverter
| FTV-650 Anschlussplan | FTV-650 Schema A | FTV-650 Schema B |
Der FTV-650 ist ein hybrider 6M-Transverter, der für die Verwendung mit jedem der FT-101 HF-Transceiver entwickelt wurde, um seine Betriebsfähigkeit auf das 6M-Amateurband zu erweitern. Der FTV-650 "transvertiert" Signale zu/von den Frequenzsegmenten 50-52 MHz oder 52-54 MHz in das 10M-Band des FT-101 (Positionen A, B, C, D). Diese Übersetzung ist erforderlich, da das 6M-Band 4 MHz breit ist und jedes Band des FT-101 nur 500 kHz (0,5 MHz) breit ist.

Die vier (4) 10M-Bandpositionen des FT-101 (A,B,C,D) und die zwei (2) 6M-Bandpositionen des FTV-650 ergeben acht (8) Segmente von 500 kHz, was insgesamt 4 MHz entspricht Spektrum (50 MHz - 54 MHz). Für maximale Leistung müssen beide Einheiten gleichzeitig abgestimmt werden.

Der FTV-650 hat kein internes Netzteil. Alle erforderlichen Spannungen kommen vom angeschlossenen FT-101-Host. Bitte beachten Sie, dass auf dem Schnittstellenkabel folgende Spannungen angezeigt werden: 12,6 V, 100 V, +150 V, +300 V und +600 V! Stellen Sie immer sicher, dass das FTV-650-Schnittstellenkabel aufgrund der vorhandenen hohen Spannungen in einwandfreiem Zustand ist. Wenn der FT-101 eingeschaltet ist, liegen diese Spannungen an!

Der FTV-650 verwendet einen Einröhren-HF-Leistungsverstärker (6146B/S2001), der im linearen Betrieb etwa 25 Watt PEP-HF-Ausgangsleistung liefert. Anwender finden diese Leistungsstufe sowohl für den Barfußbetrieb als auch mit einem externen Verstärker attraktiv.

Die Verbindung zum FTV-650 Transverter erfolgt über eine Reihe von Kabeln. Diese Kabel liefern Spannungen und Steuerung zwischen den Einheiten. Geschirmtes Koaxialkabel liefert 10M-HF-Signale (28MHz - 30Mhz) mit niedrigem Pegel, die für die 6M/10M-Übersetzung erforderlich sind. Wenn der Transverter FTV-650 6M eingeschaltet wird, unterbricht er die Spannung von 12,6 Filamenten zum 100-W-Leistungsverstärker des FT-101, sodass dieser nicht mit Strom versorgt werden kann. Die Transverter FTV-250 2M und FTV-650 6M können miteinander verkettet werden. Das FTV-250 kann als Mittelgerät dienen, während das FTV-650 nur ein Endgerät ist. Verlieren oder verlegen Sie den FT-101 ACC-Stecker nicht!

Die Frequenzumsetzung von 10M-6M ist wie folgt: Angenommen, Sie möchten ein QSO auf der 50.125 USB National Calling-Frequenz in den USA durchführen. Diese Frequenz liegt im unteren 500-kHz-Segment des 6M-Bands. Der FT-101 ist auf 10A eingestellt und der Haupt-VFO ist auf 28,125 MHz abgestimmt. Der FTV-650 ist auf 50-52 MHz eingestellt. Das resultierende 28,125-USB-Signal wird linear auf 50,125 MHz übersetzt. Beim Empfang werden die 50,125 MHz linear auf 28,125 MHz zurück übersetzt. Die Messung an beiden Geräten ermöglicht eine Ausrichtung innerhalb von 10 Sekunden. Einmal ausgerichtet, z.B. 50.125 USB, können Sie problemlos 50kHz (100kHz insgesamt) ohne Neueinstellung verschieben. Perfekt, um CQ zu rufen, Lumpen zu kauen oder an Wettkämpfen teilzunehmen.

FM- und Repeater-Betrieb: Der FT-101 verfügt nicht über FM als Betriebsmodus. Die verfügbaren Modi sind: AM, USB, LSB und CW. Daher kann es keine FM-Signale empfangen, so dass der FM-Betrieb umstritten ist. Darüber hinaus verwendet der 6-M-Repeater-Betrieb normalerweise einen Frequenzversatz von 1 MHz, während der FT-101 nur 500 kHz pro Bandsegment hat. Daher ist auch mit dem Yaesu Remote VFO (FV-101B) kein Repeaterbetrieb möglich. Technische Daten des FTV-650: Frequenzbereich: 50,0-52,0 MHz, 52,0-54,0 MHz Zwischenfrequenz: 28,0 MHz - 30,0 MHz Empfindlichkeit: Besser als 0,5 uV für 10 dB SNR SSB-Modi: USB, LSB, CW, AM HF-Ausgangsleistung: 25 W PEP, 50 W DC-Eingangsröhren: Single 12BY7A (Vortreiber), Single 6146B/S2001 (PA) Anschluss: Single PL-259, unsymmetrisch Leistung: Wird von FT-101 bereitgestellt (12,6 V, 100 V, +150 V, +300 V und +600V) Größe: 15,2 cm Hx 41/2" Bx 11" T Gewicht: 7,0 lbs

MMB-1 Mobile Montagehalterung
| Bild | Montageanleitung |
Die mobile Montagehalterung MMB-1 war ein Werkszubehör für die Funkgeräte der FT-101-Serie. Es war ein robustes Stahltablett, das einen FT-101 für den mobilen Betrieb sicher halten konnte. Der MMB-1 überspannte den Getriebe-"Buckel", der in dieser Zeit in Autos gefunden wurde. Das Fach hat vier Rasten, um die vier Füße auf der Unterseite des FT-101-Transceivers aufzunehmen. Ein Gurt befestigte den Transceiver am Tray. Die einzige Änderung, die am FT-101 während des mobilen Betriebs mit Gleichstrom erforderlich war, war die Anpassung der Röhrenvorspannung auf 60 mA Leerlaufstrom.

Yaesu-Werbung in QST deutete auf den mobilen und tragbaren Betrieb hin, aber nie ein klares Foto davon oder eines im tatsächlichen Betrieb. Das Fahrzeug in der Anzeige scheint ein 1972er Land Rover Series-3 zu sein. In diesem Fahrzeug ist kein Platz auf den Vordersitzen vorhanden, um einen FT-101 auf dem "Höcker" zu montieren. Die praktische Montage eines 30+ lbs-Radios in einem Fahrzeug ist gleich Null. Daher war die Idee des mobilen Betriebs nur von kurzer Dauer. Hier ist ein Beispiel von 1967 in einem 1967er Dodge Dart. Fünf Jahre später war ein mobiler Betrieb auf dem Buckel fast unmöglich. Mittelkonsolen, Wärmekanäle und Fahrzeugzubehör nahmen diesen Raum für immer ein. Das MMB-1 ist möglicherweise das seltenste aller FT-101-Teile / Zubehör in der FT-101-Reihe. So wenige wurden jemals hergestellt, die Praktikabilität war null und 40 Jahre sind vergangen. Die obige Montageanleitung ist die einzige bekannte Kopie, die existiert - einschließlich des Druckfehlers.

MMB-1 Spezifikationen: Größe: 3/4" H x 13-1/2" B x 11-1/2" T Gewicht: 3 lbs Oberfläche: 18 Gauge, unlackierter Stahl Unterstützung: 35 lbs max

FT-101 Originalpreise

6JS6C-Röhren

Es wird eine Zeit kommen, in der die Endstücke in Ihrem FT101E ersetzt werden müssen. Die FT-101-Transceiver waren ursprünglich mit 6JS6C-Röhren von NEC und Toshiba ausgestattet. Die Röhreneigenschaften anderer Hersteller unterscheiden sich geringfügig von den originalen 6JS6C Röhren. Daher muss am letzten Abschnitt des Transceivers eine einfache Modifikation an der Neutralisierungsschaltung vorgenommen werden. Die Modifikation besteht darin, den 100 pf 1000 VDC Glimmerkondensator mit festem Wert durch einen 10 pf 1000 VDC Glimmerkondensator zu ersetzen. Dieser Kondensator C125 liegt in Reihe mit dem 10 pf variablen Neutralisierungskondensator außerhalb der Plattenschaltung.

Wenn diese Modifikation noch nicht an Ihrem Rig durchgeführt wurde, verwenden Sie unbedingt einen Glimmer oder Silberglimmer mit mindestens 1000 VDC. Ersetzen Sie keinen anderen Typ, da die Hitze im letzten Fach den Wert ändert und Ihre Röhren vorzeitig ausfallen. Achten Sie auch darauf, alle Leitungen kurz zu halten und in genau der gleichen Ausrichtung wie der ursprüngliche Kondensator zu halten.

Öffnen Sie vor dem erneuten Neutralisieren den variablen Neutralisierungskondensator bis zum minimalen Eingriff und befolgen Sie die Neutralisierungsanweisungen im Handbuch. Denken Sie beim Eintauchen der PLATE daran, den Neutralisationskondensator so einzustellen, dass beim Abstimmen des PLATE-Reglers auf beiden Seiten des Peaks der Zählerstand "dips" (Ic-Meterposition) gleich ist. WARNUNG! Sie stimmen einen Kondensator im Hochspannungsfach ab, +600 Volt sind vorhanden ! Verwenden Sie immer nichtmetallische Stimmwerkzeuge. Setzen Sie die Vorspannung nach der Neutralisation auf 60 mA mit den Einstellungen CARRIER und MIC auf Minimum zurück.

QST / 73 / CQ-Magazinartikel

QST- Die folgenden Leistungsdaten werden von der American Radio Relay League (ARRL) und deren Veröffentlichung QST bereitgestellt. Eine vollständige Kopie dieser Tabelle finden Sie im Abschnitt Technischer Informationsdienst auf der ARRL-Webseite. Die Tabelle zeigt über 60 Funkgeräte und deren Leistungsdaten. Ich habe nur die Yaesu-Radios aus den 1970er Jahren gezeigt, die auf diese Webseite zutreffen.

Einführung des originalen FT-101, QST Jan 1971: Seite 147. Dies ist das allererste Mal, dass wir den FT-101 sehen!
QST Review: FT-101B, Sep 1974: Seite 46, Seite 47, Seite 48. Eine komplette 3-seitige QST-Rezension des B-Modells.
QST Review: FT-101E, Feb 1976: Seite 38. Ein 1-seitiges QST-Update zum E-Modell.

Schnelleinstellungsverfahren

Wenn Sie jemals einen FT-101-Transceiver ohne die Bedienungsanleitung gekauft haben, wissen Sie, dass die Bedienung sehr einschüchternd sein kann, bis Sie den Abstimmungsprozess ein oder zwei Mal durchführen. Ohne "Tuning" leiden Ihre gesendeten und empfangenen Signale wirklich darunter UND könnten sogar die Röhren in der Endstufe beschädigen. Ich empfehle Ihnen immer, die Bedienungsanleitung für jedes FT-101-Radio oder Zubehör herunterzuladen, das Sie besitzen. Sogar ältere Radios haben Webseiten, die Ihnen Kopien zu sehr günstigen Preisen anbieten können. Für jedes FT-101 Funkgerät und Zubehör wurde eine Bedienungsanleitung erstellt. Diese sind im Internet kostenlos. Sogar das FT-101 Service Manual ist verfügbar (32 MB PDF). Den Link finden Sie im Abschnitt FT-101-Reparatureinrichtungen auf dieser Seite. Keine Ausreden!

Die FT-101-Serie ist ein sehr mechanisches Funkgerät. Die Größe, Auswahl und Funktionsweise dieses Rigs ermöglichen eine Schaltungsabstimmung mit sehr hohem Q. Dies ist ein sehr starker Punkt der FT-101-Serie. Wie jede High-Q-Schaltung muss sie kontinuierlich auf maximale Effizienz abgestimmt werden. Einmal erlernt, dauert die Ausführung nur wenige Sekunden. Sie sollten jedes Mal neu abstimmen, wenn Sie das Frequenzband wechseln, die Antennen wechseln oder sich eine erhebliche Entfernung (in der Frequenz) von der zuletzt eingestellten Einstellung entfernen. Dies kann bis zu 200 kHz im 10-Meter-Band (10-15 Umdrehungen des VFO-Reglers) oder bis zu 15 kHz im 160-Meter-Band (eine Umdrehung des VFO-Reglers) betragen.

Bevor Sie beginnen, sollten Sie das Rig mindestens 15 Minuten lang aufwärmen lassen (mit eingeschalteten Heizungen). Dadurch wird die Anlage frequenz- und temperaturstabil. Bringen Sie den Meter-Schalter in die Position 'IC' mit dem CARRIER- und MIC-Regler ganz gegen den Uhrzeigersinn. Den MOX-Schalter umlegen, um den Sender einzuschalten, und das Messgerät ablesen, das jetzt den Leerlaufstrom anzeigt. Der Strom sollte 60mA auf der Skala anzeigen. Wenn dies nicht der Fall ist, stellen Sie den BIAS-Regler ein, bis 60 mA erreicht sind. Stellen Sie den Meter-Schalter auf ALC und stellen Sie sicher, dass der Meter nach rechts ausgelenkt wird. Passen Sie den ALC-Regler nach Bedarf an. Stellen Sie den MOX-Schalter auf normale PTT zurück.

Bitte denken Sie daran, sich auf ein gut abgestimmtes Antennensystem oder eine Dummy-Load einzustellen, die eine 50-Ohm-Last darstellt.Halten Sie alle Abstimmschritte auf unter 10 Sekunden Sendezeit, um Schäden an den Endstufenröhren zu vermeiden ! Lassen Sie die Rohre nach jeweils 10 Sekunden Übertragung 10 Sekunden lang abkühlen. Dann wiederholen. Überschreiten Sie nicht diesen 50 % Arbeitszyklus. Die Röhren können jeweils nur 30 Watt abgeben! Sie können die Wärme schneller in die Rohre einbringen, als sie diese Wärme abführen können!

Die früheren FT-101-Handbücher verwendeten ein Abstimmungsverfahren, das den Ausgang (PO) 'Spitze' machte, während der Gitterstrom (Ic) 'eintauchte'. Bei der FT-101F-Serie war das Verfahren einfach ein "Peaking" (PO)-Prozess, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben. Mit ein wenig Übung können Sie diese Verfahren innerhalb von 10 Sekunden durchführen. Wirklich!

    Abstimmungsverfahren für SSB, CW und AM:

Stellen Sie die CARRIER-, MIC- und PROCESS-Regler wie gewünscht auf die richtige Ausgabe ein. Überwachen Sie das Messgerät auf Netzstrom (Ic) und ALC-Pegel (ALC), um sicherzustellen, dass Sie den Sender nicht übersteuern. Beides verkürzt die Lebensdauer der Röhre erheblich, verursacht verzerrtes übertragenes Audio und ist die Hauptquelle für Fernsehinterferenzen (TVI).

AM-Betrieb

Einer der am meisten missverstandenen und falsch abgestimmten Modi, die bei den FT-101-Transceivern verfügbar sind, ist der AM-Sender (Amplitudenmodulation). (Nur zum RF-Sprachprozessor!) Das FT-101 hat eines der besten On-Air-Signale für AM, die Sie jemals in einem Serienradio finden können. Es ist auch einer der leichtesten, einen Fehler zu machen. Der häufigste Fehler besteht darin, die AM-Leistung auf die gleiche Weise zu messen, wie Sie SSB- oder CW-Signale mit einem Wattmeter messen. AM ist ganz anders.

Der häufigste Fehler besteht darin, im AM-Modus zu viel Trägerleistung zu betreiben. Der FT-101 kann im linearen Betrieb nur 30-40 Watt AM-Träger liefern. Der Grund dafür ist, dass ein AM-Signal einen stetigen Träger und zwei Seitenbänder enthält, die Ihr Audio enthalten. Die Menge an HF-Leistung in dieser modulierten AM-"Hüllkurve" beträgt tatsächlich das 4-fache des Trägers. Dies bedeutet, dass ein moduliertes AM-Signal mit einem 30-Watt-Träger tatsächlich 120 Watt Leistung überträgt. Dies ist die Energiemenge, die von der Stromversorgung benötigt wird, um dieses Signal zu übertragen. Es nähert sich auch seiner absoluten Leistungsgrenze. Gleiches gilt für den passenden Verstärker FL-2100B. Ein 300-Watt-Träger enthält bei voller Modulation 1200 Watt HF-Leistung. Es gibt nichts Schlimmeres, als einen FT-101 zu "kochen", indem man AM mit einem 100-Watt-Träger betreibt. Netzteil, Röhren und Verstärkerkomponenten können keine 400 Watt Leistung liefern, werden dauerhaft über ihre maximale Leistung hinaus und über lange Zeiträume betrieben. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eines dieser 11 Meter langen "gekochten" Radios kaufen!

Ausrichtungspunkte und Verfahren

Das FT-101-Servicehandbuch hat das vollständigste Beschreibung der Ausrichtungs- und Kalibrierungsinformationen für die FT-101-Serie. Das Servicehandbuch deckt alle Modelle vom ursprünglichen FT-101 bis zum FT-101E ab. Kapitel 7 beschreibt den gesamten Prozess. Bei den FT-101-Funkgeräten sind einige Dinge zu beachten: 1) Sie sind 40 Jahre alt. 2) Sie sind analoge Radios. 3) Sie erfordern von Zeit zu Zeit eine Ausrichtung. 4) Teile können schwer oder unmöglich zu finden sein. 5) Es ist ein Radio ohnegleichen!

Seien Sie sehr vorsichtig mit Reinigungs- und Lösungsmitteln auf diesem Rig. Tuner Cleaner kann auf mechanischen Schaltern verwendet werden. Potentiometer-Reiniger an allen variablen Widerständen. Verwenden Sie Druckluft für Spulen und variable Kondensatoren. Das Schleifen dieser Teile und das Hin- und Herbewegen kann das Material, das die Widerstandsfunktion bereitstellt, tatsächlich auflösen. Restöle können mit der Zeit sogar mehr Schmutz und Staub anziehen. Lösungsmittel dürfen NIEMALS verwendet werden!

Es gibt einige Begriffe, die Sie kennen müssen, wie Sie sie richtig verwenden und anwenden. Bitte beachten Sie, dass es viele FALSCHE Beschreibungen im Internet gibt, einschließlich Videos auf YouTube. Folgen Sie ihnen (in Bezug auf den FT-101) und Sie gehen den Weg zu Fehlern und Frustration. Lass uns anfangen:

Zero Beat (#1) Dies ist der Begriff, der verwendet wird, wenn der Absolutwert von a Einzelton wird auf Null eingestellt. Dies tritt auf, wenn Sie den hohen internen MARKER-Ton des FT-101 hören und den VFO so einstellen, dass der Ton immer tiefer wird, bis er nicht mehr über den Lautsprecher zu hören ist. Da die Frequenz, die Sie hören, bei 100 Hz abfällt (Sie können den Ton nicht mehr hören), gehen Sie nur einen Bruchteil mehr, um die letzten 100 Hz zu berücksichtigen, die Sie nicht hören können. Das Ziel ist wirklich null Hz. So stellen Sie den VFO auf den MARKER ein, wenn Sie: Bänder wechseln oder Modi wechseln (zB: USB auf LSB oder von CW auf USB usw.). Nachdem Sie den VFO mit dem MARKER auf Null schlagen, drehen Sie das silberne Frequenzrad, um es mit dem 25-kHz- oder 100-kHz-Vielfachen auszurichten. Dadurch wird der VFO des FT-101 auf die Frequenz gesetzt. Der MARKER ist mit WWV kalibriert. Es ist Ihr Hauptfrequenzstandard auf allen Bändern.

Zero Beat (#2) Dies ist ein Begriff, der verwendet wird, wenn Sie anpassen zwei Töne miteinander gleich zu sein. Es ist wie das Stimmen einer Gitarre. es ist den Durchschnitt zwischen zwei einzelnen Tönen nicht finden, wenn Sie einen Schalter hin und her umlegen. Wenn Sie zwei gleichzeitige Töne, die vom FT-101 ausgegeben werden, auf Null schlagen, hören Sie schließlich das berühmte "wow wow wow", wenn die beiden Töne gegeneinander "schlagen". Wenn sich die Töne in der Frequenz nähern, werden sie für das menschliche Ohr ununterscheidbar – und das Wow-Wow hört auf. Sie haben den Zero Beat-Prozess erreicht. Hier ist ein Audiobeispiel des Prozesses. Am Ende des Audioclips (25-28-Sekunden-Marke) ist der Ton konstant. Dies sind die Töne, die Sie hören, wenn Sie den 10-MHz-MARKER einstellen, der verwendet wird, um die 100-kHz- und 25-kHz-Marker bereitzustellen. Mit dem MARKER des FT-101 werden Sie das WWV-Funksignal auf Null schlagen. Dies liefert eine genaue interne Frequenzreferenz. Ziel ist es, die hochpräzise 10 MHz Funkfrequenzemission von WWV in Colorado nachzuahmen. Justieren Sie den MARKER-Trimmerkondensator mit einem nichtmetallischen Abstimmwerkzeug. Dieser Trimmerkondensator ist auf dem FT-101 Top Chassis Photo mit "MARKER TC1" gekennzeichnet.

WWV Der Radiosender WWV spielt bei den Funkgeräten der FT-101-Serie eine wichtige Rolle. WWV sendet einen hochgenauen Frequenzträger mit genau 10 MHz. Dieses Signal wird vom FT-101-Funkgerät empfangen, das auf das WWV-Bandsegment abgestimmt ist, und wird schließlich verwendet, um mit der internen MARKER-Frequenz auf Null zu schlagen, um eine genaue Frequenzkalibrierung abzuleiten. Da der WWV wie jeder andere Radiosender sendet, ist er nicht immer zu hören. Es kann mehrere Versuche dauern, bis das Messgerät des FT-101 einen starken S7 erhält, um eine genaue MARKER-Kalibrierung durchzuführen. Sei geduldig. Dies ist typisch für Funksignale im 30-Meter-Band, Ihre Entfernung von Fort Collins Colorado, die Tageszeit, die Sonnenaktivität und die Wirksamkeit Ihrer Antenne.

Versand Ihres Yaesu-Radios und Ihrer Komponenten

Größen und Gewichte: Die Größen und Gewichte für jedes Yaesu-Gerät sind oben aufgeführt. Keiner der Yaesu-Transceiver oder -Zubehörteile überschreitet die Größen- und Gewichtsbeschränkungen, die von einem der großen gebräuchlichen Netzbetreiber wie UPS/FedEX/USPS auferlegt werden. Der Versand sollte ein sehr unkomplizierter Prozess sein, und mit ein wenig Planung sollte Ihr Paket im gleichen Zustand ankommen, in dem es versandt wurde.

Schätzung des Endgewichts: Akzeptieren Sie die Tatsache, dass der Versand 20-25% zum tatsächlichen Gewicht jeder Einheit hinzufügt. Ja, ein 30-Pfund-FT-101E-Transceiver mit Handbuch und Netzkabel wiegt tatsächlich 38 Pfund, wenn er versandfertig ist. Ein zwei Pfund schweres YD-844 Mikrofon wiegt 3-4 Pfund, wenn es richtig verpackt ist. Der schwerste Verstärker der Serie, der FL-2100-Verstärker (41 lb.), bringt an der Theke 52 Pfund auf die Waage! Unterschätzen Sie das Versandgewicht nicht!

Hinweise zum Verpacken: Denken Sie daran, dass Sie dafür verantwortlich sind, sicherzustellen, dass das Gerät für den Transport richtig und sicher verpackt ist. Je länger die Reise, desto besser muss es verpackt werden, vor allem in Übersee. Verwenden Sie NIEMALS Zeitungspapier für Verpackungsmaterial. Es ist nicht druckbeständig, hält Feuchtigkeit und hinterlässt Tinte auf Lack- und Kunststoffoberflächen. Verwenden Sie nach Möglichkeit die Originalverpackung und -materialien von Yaesu. Entfernen Sie vor dem Versand eines Geräts alle Netzkabel, Mikrofone, Zubehörstecker und den Messingdreher am Haupt-VFO-Einstellrad. Verwenden Sie kein Klebeband auf Kunststoff- oder lackierten Oberflächen. Stellen Sie sicher, dass alle Abdeckungen fest sitzen. Legen Sie das Gerät in eine Plastiktüte (als Feuchtigkeits- und Staubbarriere) und wickeln Sie es dann in Luftpolsterfolie ein. Wählen Sie eine Kiste aus, die auf jeder Seite mindestens 2" groß ist, um einen harten "Klopf" während des Transports zu überstehen. Platzieren Sie genug Füllung, um 2" in den Boden der Kiste zu bedecken. Setzen Sie das Gerät ein und befüllen Sie es vollständig mit der Packung bis oben.

FT-101 Reparatureinrichtungen

Da FT-101-Teile sehr schwer zu finden sind, erkundigen Sie sich bitte bei der Reparaturwerkstatt, wie sie Teile erhalten. Wenn sie einfach die Yaesu-Fabrik anrufen, schicken Sie Ihren FT-101 an den falschen Ort. Bitte wenden Sie sich an Reparaturbetriebe, die auf FT-101s spezialisiert sind, was bedeutet, dass sie in einigen Fällen "Teile-Rigs" verwenden müssen, um dieses schwer zu bekommende Teil zu finden. Grundkondensatoren, Widerstände und Transistoren sind kein Problem. Es gibt jedoch Zeiten, in denen kein Ersatz verfügbar ist. Sie werden froh sein, dass Ihr Rig von einer "FT-101 ready"-Anlage repariert wird.

    - OFFEN -Nichts als FT-101s Hier repariert!
  • Zertifizierte Elektronik - GESCHLOSSEN - "WIR SIND AUF UNBEGRENZTE GESCHLOSSEN NICHT SICHER, WANN ODER OB WIR WIEDER ÖFFNEN."
  • Sandhills Technischer Service - GESCHLOSSEN - Keine Website gefunden: 404 ERROR

FT-101-Transceiver

Credits und Quellenangaben

Besonderer Dank geht an den MIT Radio Club W1MX für die Nutzung seiner umfangreichen technischen Bibliothek. Sie hatten jede Radiopublikation, die jemals in den letzten 60+ Jahren produziert wurde. Über 40 Jahre zurückzublicken ist nie einfach!


Die Monstrosität des Alchemisten ist jetzt live!

Nach Yukios Verschwinden aus ihrem Studio in Tokuno beeilten sich Britannier aller Facetten, Beweise zu finden, um die Behörden bei der Suche nach ihr zu unterstützen. Dank Ihres Mutes und Ihres Strebens nach Wahrheit wurde Yukio in einer verlassenen Siedlung in Ter Mur gefunden!

Wir müssen noch einmal deinen Mut auffordern und dich bitten, dabei zu helfen, die Abscheulichkeit des Alchemisten in einem Champ Spawn zu besiegen, der mit Sicherheit Sieg und Niederlage bringen wird!

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Wissensbuch mitnehmen, um Seiten mit Überlieferungen aus dem Inneren des Turms der verlassenen Siedlung aufzubewahren.

Wir laden Sie auch ein, sich zurückzulehnen und zu genießen,

Auf der Lichtung brannten drei Feuer. Ihre hellen Flammen hielten den Geist an Ort und Stelle und boten keinen Schatten, in dem der Geist entkommen konnte. Zwei Männer in dunklen Gewändern kümmerten sich um die Feuer. Als eine dritte Gestalt aus dem Wald auftauchte, zogen sie ihre Messer. "Wir sind alle im Wald verloren."

„Möge der Führer ein Feuer entzünden, um uns hinauszuführen“, antwortete der dritte Dunkle Mönch. „Wir haben mit den Ritualen begonnen. Anzünden vom Baum des Streits reichte aus, um die Glut zu entzünden, aber die Britannier zerstörten zu viel. Wir brauchen noch etwas.“

„Der Handwerker konnte das Bindegefäß fertigstellen, und die große Seele hat uns viel erzählt. Wir werden bereit sein.“

„Lebt sie noch? Wir wollen nicht, dass die Leute Yukios Verschwinden mit uns in Verbindung bringen.“

„Sie wird von der Pfote der Katze gehalten. Sein Hass auf die Wasserspeier wird eine hilfreiche Ablenkung sein, während wir unsere Arbeit beenden.“ Der Mönch löschte eines der Feuer und der Geist entkam in den dunklen Wald. "Mach dir keine Sorgen. Er wird es finden. Dann wird das Herz von Castambre einen Weg quer durch diese Welt brennen!“

Holmes fluchte, als ein weiterer Energiekristall funkte und knackte. Das Uhrwerkskelett brauchte mehr Mana als normale Golem-Fahrzeuge, und er musste noch einen Workaround finden. Holmes musste warten, bis diese Komponenten abgekühlt waren, also legte er seine Zange weg.

Die Schatten bewegten sich und winkten Holmes zu einem anderen Tisch. Das Gespenst aus seinen Träumen erschien nun vor ihm in der wachen Welt, gefesselt von Ketten aus Schatten und Nacht. Sein Flüstern war konstant und leitete den Bau des Dieners des Alchemisten. "Fleisch kann kontrolliert werden."

Holmes nahm eine Nadel und einen Faden aus Höllenhundhaaren und begann, Blutbrut in das tote Fleisch zu nähen. Es zuckte mit neuem Leben, und die glasigen Augen blinzelten. Wenn er so viel mit Schrott machen konnte, wie viel konnte der Alchemist dann mit einem Seelenstein aus der Mutterader erreichen?

Der Verrückte sah zu seinem Gefangenen hinüber. Fortune hatte gelächelt, als die Söldner Holmes den gefangenen Handwerker fast umsonst anboten. Yukio war brillant und würde helfen, sein Meisterwerk zu schnitzen.

Es war schade, dass sie seine Fähigkeiten nicht schätzte oder seine Ziele teilte. Gargische Kunstgriffe waren nichts im Vergleich zu dem, was Holmes tun konnte. Seine Alchemie konnte das Fleisch der Lebenden und der Toten durchdringen! Wenn die Zeit gekommen war, würde Yukio sich den anderen anschließen, die an ihm gezweifelt hatten.

Als Holmes mit einer Reihe von Nähten fertig war, überlegte er, ein kurzes Nickerchen zu machen, aber das Gespenst an seiner Seite wurde aufgeregt. Der Schirm warf mehrere Bücher von einem Schreibtisch und enthüllte einen zerrissenen Holzschnitt eines blutenden Felsens. Das Flüstern wurde lauter, “Du musst den Diener fertig machen. Dann können wir mein Herz finden…”


Äquivalente für Texas A&M und Texas Common Course

Texas A&M-Kurs TCCNS-äquivalenter Kurs
ACCT 229 Einführung in die Buchhaltung ACCT 2301
ACCT 229 Einführung in die Buchhaltung ACCT 2401
ACCT 230 Einführung in die Buchhaltung ACCT 2302
ACCT 230 Einführung in die Buchhaltung ACCT 2402
AGEC 105 Einführung in die Agrarökonomie AGRI 2317
AGLS 101 Moderne Agrarsysteme und erneuerbare natürliche Ressourcen AGRI 1131
AGSM 201 Landwirtschaftliche Energie- und Energiesysteme AGRI 2301
ANSC 107 Allgemeine Tierwissenschaften AGRI 1319
ANSC 107 und ANSC 108 General Animal Science and General Animal Science Laboratory AGRI 1419
ANSC 108 Labor für allgemeine Tierwissenschaften AGRI 1119
ANSC 215 Einführung in die Nutztierbewertung AGRI 2321
ANTH 201 Einführung in die Anthropologie ANTH 2346
ANTH 201 Einführung in die Anthropologie HUMA 2323
ANTH 202 Einführung in die Archäologie ANTH 2302
ANTH 210 Sozial- und Kulturanthropologie ANTH 2351
ANTH 225 Einführung in die biologische Anthropologie ANTH 2301
ANTH 225 und ANTH 226 Einführung in die biologische Anthropologie und Einführung in das Labor für biologische Anthropologie ANTH 2401
ANTH 226 Einführung in das Labor für biologische Anthropologie ANTH 2101
ARAB 101 Anfang Arabisch I ARABISCHE 1411
ARAB 102 Anfang Arabisch II ARABISCHE 1412
ARAB 201 Mittleres Arabisch I ARABISCHE 2311
ARAB 202 Mittleres Arabisch II ARABISCHE 2312
ARCH 249 Überblick über die Weltarchitekturgeschichte I ARCH 1301
ARCH 250 Überblick über die Weltarchitekturgeschichte II ARCH 1302
KUNST 103 Design I KUNST 1311
KUNST 111 Zeichnung I KUNST 1316
ARTS 149 Kunsthistorische Umfrage I KUNST 1303
ARTS 150 Kunsthistorische Erhebung II KUNST 1304
ARTS 210 Einführung in die digitale Fotografie KUNST 2356
ARTS 212 Lebenszeichnung KUNST 2323
ASTR 101 Grundlegende Astronomie ASTR 1303
ASTR 102 Beobachtungsastronomie ASTR 1103 oder PHYS 1103
ASTR 111 Überblick über die moderne Astronomie ASTR 1303 und ASTR 1103
ASTR 111 Überblick über die moderne Astronomie PHYS 1303 und PHYS 1103
ASTR 111 Überblick über die moderne Astronomie ASTR 1403
ASTR 111 Überblick über die moderne Astronomie PHYS 1403
BIOL 101 Botanik BIOL 1311 und BIOL 1111
BIOL 101 Botanik BIOL 1411
BIOL 107 Zoologie BIOL 1313 und BIOL 1113
BIOL 107 Zoologie BIOL 1413
BIOL 111 Einführung in die Biologie I BIOL 1306 und BIOL 1106
BIOL 111 Einführung in die Biologie I BIOL 1406
BIOL 112 Einführung in die Biologie II BIOL 1307 und BIOL 1107
BIOL 112 Einführung in die Biologie II BIOL 1407
BIOL 113 Grundlagen der Biologie BIOL 1308
BIOL 113 Grundlagen der Biologie BIOL 1408
BIOL 206 Einführung in die Mikrobiologie BIOL 2320 und BIOL 2120
BIOL 206 Einführung in die Mikrobiologie BIOL 2321 und BIOL 2121
BIOL 206 Einführung in die Mikrobiologie BIOL 2420
BIOL 206 Einführung in die Mikrobiologie BIOL 2421
CHEM 106 Molekulare Wissenschaft für Bürger CHEM 1305
CHEM 106 und CHEM 116 Molecular Science for Citizens und Molecular Science for Citizens Laboratory CHEM 1405
CHEM 107 Allgemeine Chemie für Ingenieurstudenten CHEM 1309
CHEM 107 und CHEM 117 Allgemeine Chemie für Ingenieurstudenten und Allgemeine Chemie für Ingenieurstudenten Labor CHEM 1409
CHEM 116 Molekulare Wissenschaft für Bürgerlabor CHEM 1105
CHEM 117 Allgemeine Chemie für Ingenieurstudenten Labor CHEM 1109
CHEM 119 Grundlagen der Chemie I CHEM 1311 und CHEM 1111
CHEM 119 Grundlagen der Chemie I CHEM 1411
CHEM 120 Grundlagen der Chemie II CHEM 1312 und CHEM 1112
CHEM 120 Grundlagen der Chemie II CHEM 1412
CHEM 227 Organische Chemie I CHEM 2323
CHEM 227 und CHEM 237 Organische Chemie I und Labor für Organische Chemie CHEM 2423
CHEM 228 Organische Chemie II CHEM 2325
CHEM 228 und CHEM 238 Organische Chemie II und Labor für Organische Chemie CHEM 2425
CHEM 237 Labor für Organische Chemie CHEM 2123
CHEM 238 Labor für Organische Chemie CHEM 2125
CHIN 101 Chinesisch beginnen I KINN 1411
CHIN 102 Anfangschinesisch II KINN 1412
CHIN 201 Mittelstufe Chinesisch I KINN 2311
CHIN 202 Chinesisch Mittelstufe II KINN 2312
CLAS 121 Anfangslatein I LATI 1411
CLAS 122 beginnend Latein II LATI 1412
CLAS 221 Mittelstufe Latein I LATI 2311
CLAS 222 Mittelstufe Latein II LATI 2312
COMM 101 Einführung in die Kommunikation SPCH 1311
COMM 203 Öffentliches Sprechen SPCH 1315
COMM 210 Gruppenkommunikation und Diskussion SPCH 2333
COMM 243 Argumentation und Debatte SPCH 2335
COSC 253 Baustoffe und Methoden I ARCH 2312
CSCE 206 Strukturierte Programmierung in C COSC 1420 1
DCED 202 Tanz-Anerkennung DANC 2303
DCED 260 Ballett I DANC 1241
ECON 202 Ökonomische Prinzipien ECON 2302
ECON 203 Ökonomische Prinzipien ECON 2301
EDCI 353 Frühkindliche Bildung durch Jugendbildung TECA 1311
ENDS 101 Designprozess ARCH 1311
ENDE 115 Grundlagen der Designkommunikation ARCH 1307
ENDS 116 Design Communication Foundations II ARCH 1308
DEUTSCH 103 Einführung in Rhetorik und Komposition ENGL 1301
ENGL 104 Komposition und Rhetorik ENGL 1302
ENGL 210 Technisches und professionelles Schreiben ENGL 2311
ENGL 221/MODL 221 Weltliteratur ENGL 2332
ENGL 222/MODL 222 Weltliteratur ENGL 2333
ENGL 227 Amerikanische Literatur: Die Anfänge des Bürgerkriegs ENGL 2327
ENGL 228 Amerikanische Literatur: Bürgerkrieg bis zur Gegenwart ENGL 2328
ENGL 231 Überblick über die englische Literatur I ENGL 2322
ENGL 232 Überblick über die englische Literatur II ENGL 2323
ENGL 235 Elemente des kreativen Schreibens ENGL 2307
ENGR 111 Grundlagen des Ingenieurwesens I ENGR 1201
FINC 201 Persönliche Finanzen BUSI 1307
FREN 101 Französisch für Anfänger I FREN 1411
FREN 102 Französisch beginnend II FREN 1412
FREN 201 Mittelstufe Französisch I FREN 2311
FREN 202 Mittelstufe Französisch II FREN 2312
FSTC 201 Lebensmittelwissenschaft AGRI 1329
GEOG 201 Einführung in die Humangeographie GEOG 1302
GEOG 202 Geographie des Global Village GEOG 1303
GEOG 203 Planet Erde GEOG 1301
GEOL 101 Prinzipien der Geologie GEOL 1303
GEOL 101 und GEOL 102 Prinzipien der Geologie und Prinzipien des Geologielabors GEOL 1403
GEOL 102 Prinzipien des Geologielabors GEOL 1103
GEOL 106 Historische Geologie GEOL 1304 und GEOL 1104
GEOL 106 Historische Geologie GEOL 1404
GERM 101 Anfang Deutsch I Keim 1411
GERM 102 Anfang Deutsch II Keim 1412
GERM 201 Mittelstufe Deutsch I Keim 2311
GERM 202 Mittelstufe Deutsch II Keim 2312
HIST 101 Westliche Zivilisation bis 1660 HIST 2311
HIST 102 Westliche Zivilisation seit 1660 HIST 2312
HIST 103 Weltgeschichte bis 1500 HIST 2321
HIST 104 Weltgeschichte seit 1500 HIST 2322
HIST 105 Geschichte der Vereinigten Staaten HIST 1301
HIST 106 Geschichte der Vereinigten Staaten HIST 1302
HIST 226 Geschichte von Texas HIST 2301
HLTH 216 Erste Hilfe PHED 1306
HLTH 231 Gesunde Lebensweise PHED 1304
HORT 201 Gartenbauwissenschaft und -praktiken AGRI 1315
HORT 201 Gartenbauwissenschaft und -praktiken HORT 1301
HORT 201 und HORT 202 Gartenbauwissenschaft und -praxis und Gartenbauwissenschafts- und Praxislabor HORT 1401
HORT 201 und HORT 202 Gartenbauwissenschaft und -praxis und Gartenbauwissenschafts- und Praxislabor AGRI 1415
HORT 202 Labor für Gartenbauwissenschaft und -praxis HORT 1101
HORT 202 Labor für Gartenbauwissenschaft und -praxis AGRI 1115
ISTM 210 Grundlagen von Informationssystemen BCIS 1305 und BCIS 1405
ITAL 101 Anfangsitalienisch I ITAL 1411
ITAL 102 Anfangsitalienisch II ITAL 1412
ITAL 201 Mittelstufe Italienisch I ITAL 2311
ITAL 202 Mittelstufe Italienisch II ITAL 2312
JAPN 101 Japanisch beginnen I JAPN 1411
JAPN 102 Japanisch beginnen II JAPN 1412
JOUR 102 Amerikanische Massenmedien KOMM 1307
JOUR 203 Medienerstellung I KOMM 2311
KINE 199 Erforderliche körperliche Aktivität PHED 1-stündiger Aktivkurs
KINE 213 Grundlagen der Kinesiologie PHED 1301
KINE 214/HLTH 214 Gesundheit und körperliche Aktivität für Kinder PHED 1331
KINE 215 Grundlagen des Coachings PHED 1321
MATH 102 Algebra MATH 1314
MATH 102 Algebra MATH 1414
MATH 140 Mathematik für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften MATH 1324
MATH 142 Geschäftsrechnung MATH 1325
MATH 150 Funktionen, Trigonometrie und Linearsysteme MATH 2412
MATH 151 Technische Mathematik I MATH 2413
MATH 152 Technische Mathematik II MATH 2414
MATH 251 Technische Mathematik III MATH 2315
MATH 253 Ingenieurmathematik III MATH 2415
MGMT 209 Grundsätze der Geschäftsordnung und des Rechts BUSI 2301
MMET 105 Technische Grafik ENGR 1204
MMET 105 Technische Grafik ENGR 1304
MMET 275 Mechanik für Technologen ENGR 2301
MMET 275 Mechanik für Technologen ENGR 2401
NUTR 202 Grundlagen der menschlichen Ernährung BIOL 1322
NUTR 202 Grundlagen der menschlichen Ernährung HECO 1322
OCNG 251 Ozeanographie GEOL 1345
OCNG 251 und OCNG 252 Ozeanographie und Ozeanographie-Labor GEOL 1445
OCNG 252 Ozeanographie-Labor GEOL 1145
PERF 102 Grundlagen der Musik MUSI 1303
PERF 110 Schauspiel I: Grundlagen DRAM 1351
PERF 200 Einführung in das Welttheater DRAM 1310
PERF 201 Musik und die menschliche Erfahrung MUSI 1306
PERF 204 Musiktheorie I MUSI 1311
PERF 205 Musiktheorie II MUSI 1312
PERF 225 Geschichte des Jazz MUSI 1310
PERF 281 Geschichte des Theaters II DRAM 2362
PHIL 111 Zeitgenössische moralische Fragen PHIL 2306
PHIL 240 Einführung in die Logik PHIL 2303
PHIL 251 Einführung in die Philosophie PHIL 1301
PHYS 201 Hochschulphysik PHYS 1301 und PHYS 1101
PHYS 201 Hochschulphysik PHYS 1401
PHYS 202 Hochschulphysik PHYS 1302 und PHYS 1102
PHYS 202 Hochschulphysik PHYS 1402
PHYS 206 Newtonsche Mechanik für Technik und Naturwissenschaften PHYS 2325
PHYS 206 und PHYS 226 Newtonian Mechanics for Engineering and Science and Physics of Motion Laboratory for the Sciences PHYS 2425
PHYS 207 Elektrizität und Magnetismus für Technik und Wissenschaft PHYS 2326
PHYS 207 und PHYS 227 Electricity and Magnetism for Engineering and Science und Electricity and Magnetism Laboratory for the Sciences PHYS 2426
PHYS 226 Physikalisches Bewegungslabor für die Naturwissenschaften PHYS 2125
PHYS 227 Elektrizitäts- und Magnetismuslabor für die Wissenschaften PHYS 2126
POLS 206 Amerikanische Nationalregierung GOVT 2305
POLS 207 Landes- und Kommunalverwaltung GOVT 2306
PORT 101 Anfangs-Portugiesisch I PORT 1411
PORT 102 Anfangs-Portugiesisch II PORT 1412
PORT 201 Mittelstufe Portugiesisch I PORT 2311
PORT 202 Mittelstufe Portugiesisch II PORT 2312
PSYC 107 Einführung in die Psychologie PSYC 2301
PSYC 225 Lebensdauerentwicklung PSYC 2314
PSYC 245 Einführung in die Methoden der psychologischen Wissenschaft PSYC 2317
RPTS 201 Grundlagen von Erholung, Parks und Tourismus PHED 1336
RUSS 101 Anfang Russisch I RUSS 1411
RUSS 102 Beginn des Russischen II RUSS 1412
RUSS 201 Mittelstufe Russisch I RUSS 2311
RUSS 202 Mittelstufe Russisch II RUSS 2312
SCSC 105 Welternährungs- und Faserpflanzen AGRI 1307
SCSC 105 Welternährungs- und Faserpflanzen AGRI 1407
SOCI 205 Einführung in die Soziologie SOCI 1301
SPAN 101 Spanisch für Anfänger I SPANNE 1411
SPAN 102 Spanisch beginnend II SPANNE 1412
SPAN 201 Mittelstufe Spanisch I SPANNE 2311
SPAN 202 Mittelstufe Spanisch II SPANNE 2312
SPAN 203 Spanisch der Mittelstufe für Sprecher des Kulturerbes SPANNE 2313
STAT 201 elementare statistische Inferenz MATH 1342
STAT 201 elementare statistische Inferenz MATH 1442
1

&Kopie 2021-2022 Texas A&M University
College Station, Texas 77843


Die verborgene dunkle Seite von Charles und Dianas Beziehung

Prinz Charles, so scheint es, war in die Ehe hineingestolpert. Spekulationen in der Presse über ihre Affäre hatten einen Höhepunkt erreicht, was seinen Vater, Prinz Philip, dazu veranlasste, entweder die Beziehung zu beenden oder vorzuschlagen, den britischen Thronfolger in die Verlobung zu drängen

Aber die Beziehung war alles andere als glücklich. Diana war paranoid, dass der Palast versuchte, sie zu kontrollieren und dass Charles immer noch seine ehemalige Flamme Camilla sah. Auf dem Rückweg von der zweiten Generalprobe ihrer Hochzeit weinte ਍iana im Auto ausgiebig, �ll Smith schreibt in ihrer� Biografie Prinz Charles: Die Leidenschaften und Paradoxien eines unwahrscheinlichen Lebens. In den Flitterwochen hatte sich die Beziehung weiter verschlechtert. Diana würde in ihrem Schlafzimmer weinen und das Abendessen mit der Königin und ihrer Familie verlassen, ein schockierender Verstoß gegen das Protokoll. Die Prinzessin litt an Schlaflosigkeit und wurde von Tag zu Tag dünner und zeigte zunehmend Anzeichen von Essstörungen und Neigungen zur Selbstverletzung.

Prinz Charles küsst Prinzessin Diana nach einem Polospiel im Juni 1985. (Bild: Tim Graham/Getty Images)

“‘Was ist jetzt, Diana?’ würde Charles anflehen. ‘Was habe ich jetzt gesagt, um dich zum Weinen zu bringen?’”ꂾrichtet Bedell Smith. 𠇎r versicherte ihr immer wieder, dass seine Affäre mit Camilla Parker Bowles der Vergangenheit angehörte.਎r versuchte Diana zu beruhigen, fühlte sich aber machtlos, ihre emotionalen Stürme einzudämmen, die ihn in ihrer Intensität und Plötzlichkeit schockierten.ꂾi ihm Nach seinem Ende suchte er mit seinem Malkasten, seinen Büchern, seiner Angel und seinen Gewehren Zuflucht in der Landschaft von Balmoral, was seine junge Frau jedoch nur noch mehr schmerzte.”

Ältere Mentoren empfahlen Charles, psychiatrische Hilfe zu arrangieren, und schlugen sogar vor, Valium zu arrangieren

Charles und Diana treffen die Presse im Mai 1981 in Balmoral, Wochen vor ihrer Hochzeit. (Bildnachweis: Tim Graham/Getty Images)

Schließlich wurde ein Therapeut, Dr. Alan McGlashan, gerufen, aber Diana lehnte ihn ab. Stattdessen wandte sich Charles an ihn, um Hilfe zu erhalten, und laut dem Autor besuchte Charles ihn die nächsten 14 Jahre. 𠇌harles’s Freundin Laurence Van der Post sagt, McGlashan habe Charles als ‘verstanden und verhungert an ‘spontaner, natürlicher Zuneigung’ wahrgenommen und dem Prinzen �n Respekt entgegengebracht, den sein eigener natürlicher Geist verdient.& #x2019”

Das Buch geht weiter, um die Eifersucht der Prinzessin und den Wunsch, Argumente und Kämpfe zu führen, detailliert zu beschreiben. Bedell Smith sagt, der Prinz habe seiner Cousine Pamela Hicks gesagt, dass 𠇍iana einen Streit mit ihm wiederbeleben würde, selbst wenn er seine Gebete sprach. Sie ‘würde ihm auf den Kopf schlagen’, während er kniete.”

Frühere Berichte über Dianas Leben haben ihre geistige Instabilität berücksichtigt. In Andrew Mortons berühmter Biografie (in der Diana schließlich zugab, mitzureden), berichtet Morton, dass sie mehrere Selbstmordversuche unternommen habe und wiederholt an Bulimie, Selbstverstümmelung, Depression und akuter Angst litt.

Prinz Charles und Prinzessin Diana küssen sich an ihrem Hochzeitstag am 29. Juli 1981 auf dem Balkon des Buckingham Palace. (Bild: Tim Graham/Getty Images)

Bedell Smith macht ihre Erziehung für die emotionalen Unzulänglichkeiten beider Parteien verantwortlich. 𠇍iana wurde von Gefühlen der Leere und Distanz gequält, sie fürchtete das Verlassenwerden, sie hatte Schwierigkeiten, Beziehungen aufrechtzuerhalten, und sie hielt ihre Nächsten in Atem, schreibt Bedell Smith. “Letztlich haben sie sie aus Frust im Stich gelassen.”

Weitere Enthüllungen über Dianas Wutausbrüche —, die dazu führten, dass sie sich während der Schwangerschaft nach unten stürzte und sich vor ihrem Ehemann mit Rasiermessern, Glasscherben und Messern aufschlitzte —male ein Bild einer zutiefst verstörten Frau, weit weg von der & #x2018Queen of Hearts’ und ‘People’'s Princess’, die unmittelbar nach ihrem Tod zu ihrem Vermächtnis werden sollte.

Einer der ehemaligen Berater des Prinzen erzählt Bedell Smith, dass er sich nach einem Treffen mit Diana daran erinnerte, gedacht zu haben: � ist eine Stahlstange auf dem Rücken dieser Frau.’ Diana’s Vater, Earl Spencer, bestätigte dies später als er sagte: 𠆍iana ist sehr zielstrebig und setzt sich immer durch. Ich glaube, Prinz Charles lernt das inzwischen.’

Prinzessin Diana und Prinz Charles während einer Reise nach Kanada 1991. (Bildnachweis: Tim Graham/Getty Images)

Dianas Feindseligkeit gegenüber Charles wird von Bedell Smith nicht verschont. Sie hasste alle seine Hobbys, sein Polo, seine Gemälde, seine Gartenarbeit, sogar seine Liebe zu Shakespeare, so der Autor. 𠇍iana verspottete ihn, indem sie sagte: 𠆍u’ll niemals König sein’ und verbannte viele seiner alten Freunde—, darunter die Romseys, die Palmer-Tomkinsons und den Tory-Abgeordneten Nicholas Soames. Sie ärgerte sich über alles, was mit Charles’s früherem Leben zu tun hatte, und bestand auch darauf, Harvey, seinen gelben Labrador, loszuwerden, der zu einem der Berater des Prinzen geschickt wurde.”

Schließlich nahm das Paar getrennte Schlafzimmer. In Highgrove, schreibt �ll Smith, "damit Charles in ein Ankleidezimmer zog, um auf einem Einzelbett zu schlafen, zusammen mit einem abgetragenen Teddybären,” 

Prinz Charles und Prinzessin Diana auf ihrer letzten gemeinsamen offiziellen Reise im November 1992. (Bild: Tim Graham/Getty Images)

Als letzten Versuch, die Aussöhnung zu erleichtern, schickte die königliche Familie den Erzbischof von Canterbury. Aber laut dem Autor “sah er ‘wenig Beweise’, dass Diana ‘ bereit war, die Ehe zum Funktionieren zu bringen’ und schloss ‘mit einigem Kummer, dass Charles mehr gesündigt als gesündigt hatte.’”

Als die Königin schließlich zu einer  Trennung riet, sagte Bedell Smith, �lle in Charles´s Familie standen auf seiner Seite, einschließlich Prinzessin Margaret, die Diana zuvor Freundlichkeit, sogar Zärtlichkeit gezeigt hatte. Prinz Philip schickte seinem Sohn einen langen Brief, in dem er seine ‘heilige Stärke lobte.’”

Nationale Zeitungen machen am 21. Dezember 1995 Schlagzeilen mit Nachrichten über die Anordnung der Königin, sich von Charles und Diana scheiden zu lassen. (Bildnachweis: JOHNNY EGGITT/AFP/Getty Images)

In der Trennung entspannte sich ihre Beziehung anscheinend, und Charles kam manchmal vorbei, um sie zu sehen und sie über ihre Söhne zu befragen. Aber wie Bedell Smith schreibt: 𠇊ls Charles die Nachricht von Dianas Tod hörte, während er mit Dodi durch einen Pariser Tunnel gefahren wurde, war er verzweifelt. Als seine Söhne um 7:15 Uhr aufwachten, erzählte er ihnen, was passiert war.”

Später wandte sich der Prinz voller Trauer, Selbstmitleid und Bedauern an seine Höflinge. ‘Sie werden mir alle die Schuld geben, oder?’ sagte er klagend.”


Diese Woche in der griechischen Geschichte

15. Juli: An diesem Tag im Jahr 1974 wird auf Zypern ein von der griechischen Diktatur gesponserter Staatsstreich gestartet, der Präsident Makarios III. absetzt und Nikos Sampson zum zypriotischen Präsidenten erhebt. Zypern wurde am 16. August 1960 eine unabhängige Nation, nachdem es von 1878 bis zur Unabhängigkeit von den Briten und davor vom Osmanischen Reich regiert wurde. Das Militärjunta-Regime, das Griechenland von 1967 bis 1974 regierte, versuchte, mit Zypern eine „Enosis“ zu vollziehen, was bedeutete, dass Zypern offiziell ein Teil Griechenlands werden sollte. Eine solche Politik war nicht nur der Junta vorbehalten, sondern war eher Teil der umfassenderen Idee der Außenpolitik der Megali-Idee, die formell während und unmittelbar nach dem griechischen Unabhängigkeitskrieg entstand, aber immer eine Präsenz in der griechischen nationalen Psyche hatte. Makarios III. von Zypern begann seine Präsidentschaft als entschiedener Pro-Enosis, aber im Laufe der Jahre wurde seine Haltung etwas weicher und er wollte sich nicht länger blind dem Willen Griechenlands beugen und suchte nach Zypern, um auf eigene Faust zuzuschlagen. Es war ein schwerer Fehler für die nationale Sicherheit der Insel. Makarios war der erste Präsident Zyperns und als solcher vom 16. August 1960 bis 15. Juli 1974 im Amt.

Der Putsch, der an jenem schicksalhaften 15. Juli stattfand, wurde von Dimitrios Ioannidis, dem Schattenführer des griechischen Militärregimes, angeordnet. Er ließ griechische Offiziere auf Zypern stationieren und eroberte zusammen mit Sympathisanten der zyprischen Nationalgarde den Präsidentenpalast in Nikosia. Das Gebäude wurde fast dem Erdboden gleichgemacht und Makarios III. entkam nur knapp mit seinem Leben nach Paphos, wo ihn britisches Sicherheitspersonal sicher nach Malta evakuieren konnte. Makarios III. erschien drei Tage später bei den Vereinten Nationen und behauptete, Griechenland sei in Zypern eingefallen. Der Putsch war erfolgreich und in den folgenden Tagen wurde Zypern von der Sampson-Administration geleitet, aber der Putsch hatte eine massive, katastrophale Folge für Zypern und die griechische Bevölkerung der Insel. Die Türkei, die türkische Bürger auf der Insel schützen und eine zyprische Enosis mit Griechenland verhindern wollte, benutzte den Garantievertrag (1960) als Rechtfertigung für ihr militärisches Eingreifen auf der Insel. Der 1960 zwischen der Republik Zypern, der Türkei, Griechenland und dem Vereinigten Königreich unterzeichnete Garantievertrag sah vor, dass Zypern die Teilnahme an einer politischen oder wirtschaftlichen Union mit anderen Staaten untersagt und die Insel vollständig unabhängig bleiben sollte. Die Türken fuhren damit fort, die Sicherheitskräfte in Zypern mit einer ersten Invasion Zyperns in die Flucht zu schlagen, die nur wenige Tage nach dem Sturz von Makarios III. stattfand, und sie nahmen 3% der Insel ein. Eine zweite Invasion einen Monat später, im August, führte zur Einnahme von 40 % der Insel und zur Bildung von fast 200.000 Flüchtlingen, die von den Türken gezwungen wurden, ihre Häuser zu verlassen. Die Insel ist bis heute gespalten und die Zypernfrage offen mit wenig Hoffnung auf eine Lösung der illegalen Besetzung des Nordteils der Insel durch die Türken. Die griechische Junta brach unter dem Gewicht des kolossalen Versagens in Zypern zusammen und Constantine Karamanlis stellte die Demokratie in Griechenland wieder her und es wird weitgehend zugeschrieben, dass er erfolgreich aus einer noch schlimmeren Situation herausgekommen ist, indem er Griechenland stabilisiert und einen umfassenden Krieg mit der Türkei vermieden hat.

19. Juli: An diesem Tag im Jahr 1890 wurde König Georg II. von Griechenland im Tatoi-Palast am Stadtrand von Athen geboren. Georg II. war der älteste Sohn von Prinz Konstantin von Griechenland und Prinzessin Sophia von Preußen. George II wurde während der Regierungszeit seines Großvaters König George I. geboren. George begann sofort eine militärische Karriere, ähnlich wie sein Vater, und er trainierte in seinen letzten Teenagerjahren bei der Preußischen Garde. Als die Balkankriege ausbrachen, diente Georg II. bei der 1. griechischen Infanterie. Als sein Großvater Georg I. 1913 in Thessaloniki ermordet wurde, wurde Georg II. Kronprinz. Als die aufeinanderfolgenden Kriege, die Griechenland führte, verwüsteten, erlag Griechenland 1922 unweigerlich den schnell vorrückenden osmanischen Streitkräften unter Atatürk. Zuvor wurden Georg II die Wahlniederlage von Eleftherios Venizelos im selben Jahr. Die Generäle von Venizelos, die den Krieg gewannen, wurden durch glühende Monarchisten ersetzt, die unterlegene Taktiker waren, aber ihre Loyalitäten waren voll und ganz dem Palast verbunden. Kronprinz George wurde während des Krieges gegen die Türkei Oberst und später Generalmajor. Als die griechischen Streitkräfte in Kleinasien vernichtet wurden, erzwang das Militär die Abdankung von König Konstantin I. und George folgte seinem Vater auf den Thron und wurde am 27. September 1922 zu George II. Am 19. Dezember 1923 wurde George II nach einem gescheiterten royalistischen Putsch gezwungen ins Exil in das Heimatland seiner Frau Rumänien. Erst am 25. November 1935 regierte Georg II. wieder über die Hellenen und bei seiner Ankunft gab es Kontroversen darüber, wie viel Amnestie der König gewähren konnte. Die Frage zog ein hängendes Parlament nach sich und führte zu politischer Instabilität, die sich als genau die Situation erwies, die Ioannis Metaxas benötigte, um am 4. August 1936 mit dem Segen des Königs einen rechten royalistischen Militärputsch durchzuführen wie Plato, Thukydides und Xenophon wurden geächtet. Bei Wahlen, die am 31. März 1946 nach der Befreiung Griechenlands von den Nazis abgehalten wurden, wurde ein Referendum über die Monarchie abgehalten und die Monarchie beibehalten, wenn auch mit weit verbreitetem Wissen über eine manipulierte Wahl zugunsten dieses Ergebnisses. Während des Krieges hatte George II. Exilregierungen auf Kreta und dann in Ägypten, gefolgt von England, da er der anerkannte Herrscher Griechenlands und ein Sammelpunkt für Griechen im Ausland war.Als George II aus dem Exil zurückkehrte, fand er seinen Palast in Tatoi geplündert, Leichen in flachen Gräbern auf dem Gelände begraben und den Königswald zu Treibstoffzwecken abgeholzt. Etwas mehr als ein Jahr später, am 1. April 1947, wurde George II. tot im Schlafzimmer des Tatoi-Palastes aufgefunden, nachdem er im Alter von 56 Jahren an Arteriosklerose erlag Koffer". Sein Bruder Paul folgte ihm auf den Thron, da Georg II. keine Erben hatte.


Schau das Video: Herald - Masin


Bemerkungen:

  1. Richard

    Sie werden nichts ändern.

  2. Galeno

    Sie werden nichts ändern.

  3. Fenrilkis

    Meiner Meinung nach liegt er falsch. Ich bin sicher. Ich schlage vor, darüber zu diskutieren.



Eine Nachricht schreiben